Der Hüttenweg von Aßlar nach Wißmar


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 25 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑471m  ↓486m
Wegzeichen

Der Westerwaldverein hat einen Hüttenweg zwischen den Wanderheimen in Aßlar und Wißmar markiert. Das Wanderheim Aßlar steht am Berg oberhalb von Klein-Altenstädten, es geht also zunächst einmal bergab zur Dill und dann am Fluss entlang nach Hermannstein. Dort an der Burgruine vorbei und bald Richtung Norden.

Wir überqueren die A 45 und wenden uns südlich von Blasbach nach Osten. Bald gelangen wir an den Königstuhl (348m), hier geht es ziemlich steil bergauf – Kondition und gute Schuhe sind angesagt! Am Frauenkreuz vorbei laufen wir Richtung Biebertal und dann zur Burg Vetzberg hoch. Krofdorf-Gleiberg wird durchquert, auf einem schönen Pfad geht es am Gleibach entlang, bevor wir noch einmal den Berg hoch an der „Alten Schanze“ (nördlich von Launsbach) vorbei zum Wanderheim Wißmar kommen.

Die Strecke ist bis auf wenige Ausnahmen sehr gut markiert, am Wanderheim Wißmar wären wir beinahe vorbeigelaufen – man muss wissen, wo es ist, sonst geht man nach Wißmar in den Ort hinein. (Überhaupt ist der Titel „Hüttenweg“ vielleicht ein wenig untertrieben, die Wanderheime sind großzügige Anwesen.)

Stand: März 2016

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de