Bestwiger Rundweg nach Föckinghausen (B7)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 9.64km
Gehzeit: 02:36h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 24
Höhenprofil und Infos

B7 ist das Wanderzeichen dieser Runde bei Bestwig im Hochsauerland. Durch die Region führen Etappen des Ruhrhöhenwegs, des Bestwiger Panoramawegs und der Sauerland-Waldroute. Nördlich der Gemeinde Bestwig grenzt der Naturpark Arnsberger Wald an, durch den wir auf der Runde um den Heimberg (505m) kommen. Ruhr und Gebkebach werden unsere flüssigen Begleiter und wir lernen die einstige Köhlersiedlung Föckinghausen kennen.

Der denkmalgeschützte Bahnhof Bestwig ist Ausgangsort. Die Ruhstraße führt kurz durch ein Industriegebiet, wir kommen an die Ruhr, queren sie und halten uns rechts und kommen an einer Kapelle vorbei. Mit abwechslungsreicher Kulturlandschaft wandern wir durch einen Teil von Velmede der Gemeinde Bestwig und schlagen den Gepkerweg ein.

Der führt uns zur Ruhrtalbrücke Velmede, die ihrerseits zur A46 leitet. Wir wandern an einem Wasserkraftwerk vorbei durch das Gepketal und unterqueren die Autobahnbrücke Gränscheid, den Gepkebach links von uns macht das auch so.

Wir folgen ihm durch den Naturpark Arnsberger Wald. Der kommt insgesamt auf fast 600ha und wurde bereits 1961 gegründet. Das bekannteste Stillgewässer im Naturpark ist der Möhnesee, ein ganzes Stück nordwestlich unserer Runde.

Erst geht es gemächlich, dann deutlicher bergauf und durch das Naturschutzgebiet Aschensiepen, mit dem Aschensiepen. Nach etwa 6,7km sind wir am Rand von Föckinghausen bei 478m am höchsten Punkt der Runde. Östlich von uns ist der 529m hohe Sengenberg. Beim Waldhaus Föckinghausen ist eine Rastmöglichkeit mit Spielplatz und Hotel. Wo einst eine Köhlersiedlung war, ist heute ein Schullandheim.

Entlang der Straße Föckinghausen kommen wir an einem geologischen Aufschluss vorbei, passieren die A46. Der Abschnitt Neheim-Bestwig/Nuttlar wurde erst im November 2019 eröffnet. Ein Weiterbau bis Brilon ist geplant. Wir kommen ins Ruhrtal hinab und zum Ausgangsort zurück, mit Rastplatz im Sündenwäldchen und renaturierter Ruhr, wo aus südlicher Richtung die Volme hinzustößt.

Auch interessant ist der Klosterweg Bestwig-Meschede, der das Bergkloster Bestwig mit der Abtei Königsmünster in Meschede verbindet.

Bildnachweis: Von Stefan Didam – Schmallenberg [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
20.61km
Gehzeit:
05:28h

Floss die Ruhr bis Olsberg Richtung Norden, ändert sie ab Olsberg die Fließrichtung und wendet sich nach Westen. Wir folgen ab dem Zentrum von Olsberg...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
15.54km
Gehzeit:
04:25h

Die dritte Tageswanderung auf dem Bestwiger Panoramaweg beginnt in Velmede. Bereits für das Jahr 820 vermuten Experten die Existenz einer Urpfarrei...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
16.03km
Gehzeit:
04:26h

Das Bergkloster Bestwig und die Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede liegen ca. 16km Fußweg auseinander. Dass diese Distanz eine gute Pilgertagestour...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Waldhaus FöckinghausenBahnhof BestwigSchaumeiler FöckinghausenGepketal (Ruhr)Ruhrtalbrücke VelmedeNaturschutzgebiet AschensiepenFöckinghausen (Bestwig)Naturpark Arnsberger Wald
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt