Auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 durch den Odenwald


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 116 km
Gehzeit o. Pause: 27 Std. 40 Min.
Höhenmeter ca. ↑2246m  ↓2235m
Europäischer Fernwanderweg E1 Wegzeichen

Der Europäische Fernwanderweg E1 verbindet den nördlichsten Punkt des europäischen Festlands am Nordkap in Norwegen mit Sizilien. Durch Deutschland leitet der E1 auf knapp 2.000km und er zählt nicht nur deswegen zu den großen Herausforderungen im Leben eines Wanderers.

Vom Taunus her kommend übergibt der Europäische Fernwanderweg E1 im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen die Hoheit über die Wegemarkierung dem Odenwaldklub, der den E1 bis Pforzheim am Übergang in den Schwarzwald betreut.

Der Europäische Fernwanderweg E1 leitet durch den Frankfurter Stadtwald zum UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel bei Darmstadt und führt dann durch den Odenwald südwärts nach Heidelberg an den Neckar, wo der Odenwald in den Kraichgau übergeht.

Auf dieser Seite bieten wir den gesamten Wegeverlauf des Europäischen Fernwanderwegs E1 durch den Odenwald kostenfrei als GPS-Track für Navigationsgeräte (*.gpx). Die sechs Tagesetappen auf dem E1 im Odenwald werden jeweils auf eigenen Seiten im Detail beschrieben. Auf diesen Seiten lassen sich dann auch die einzelnen Tageswanderungen als GPS-Tracks für mobile GPS-Empfänger speichern.


Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe von Sachsenhausen zur Grube Messel (30km)

Wanderatlas-Empfehlung: Obwohl man durch eine der am dichtesten besiedelten Regionen von Deutschland wandert, ist die Etappe erstaunlich grün. Viele Stadtwaldanteile prägen den Marsch von Sachsenhausen zur malerischen Ruine der Burg Hayn in Dreieichenhain. Von der Stangenpyramide genießt man den schönen Blick auf die Frankfurter Skyline und den Taunus.


Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe von der Grube Messel nach Ober-Ramstadt (16km)

Wanderatlas-Empfehlung: Nach einer Stippvisite im UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel kommt man später zum Hofgut Dippelshof mit dem schönen Blauen Saal, einem Kleinod des Darmstädter Jugendstils. Von der Schutzhütte Odenwaldblick genießt man den Blick auf Ober-Ramstadt.


Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe von Ober-Ramstadt nach Lautertal (19km)

Wanderatlas-Empfehlung: Es geht erst zum Felsberg (514m) mit dem Ohlyturm und dann ins Felsenmeer bei Lautertal, eine urwüchsige Felsenlandschaft und eine der bekanntesten Naturphänomene im Odenwald.


Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe von Lautertal nach Juhöhe (17km)

Wanderatlas-Empfehlung: Schöne Landschaft satt steht auf dieser Etappe auf dem Programm. Man wandert u.a. durch das malerische Örtchen Gronau im Meerbachtal und später durch markante Felsformationen zum Etappenziel auf der Juhöhe.


Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe von Juhöhe nach Gorxheimertal (16km)

Wanderatlas-Empfehlung: Birkenau im Weschnitz-Tal kennt man auch als Dorf der Sonnenuhren. Hier steht mit Schloss Birkenau ein barocker Prachtbau, der von einer schönen Parklandschaft umgeben ist. Auch das historische Rathaus von 1552 ist ein Blickfang.


Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe von Gorxheimertal nach Heidelberg (18km)

Wanderatlas-Empfehlung: Bevor man den Neckar bei Heidelberg erreicht, wandert man hinauf auf den Schriesheimer Kopf (530m) mit dem 41m hohen Teltschikturm, der einen hervorragenden Blick über den Odenwald und weit hinein in Schwarzwald, Pfälzerwald und Taunus eröffnet.

Der Europäische Fernwanderweg E1 in Deutschland


Auf dem E1 durchs SauerlandAuf dem E1 durch den WesterwaldAuf dem E1 durch den TaunusAuf dem E1 durch den Odenwald – Auf dem E1 durch den Schwarzwald

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort