Wanderung von Werden nach Ratingen


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 21.7km
Gehzeit: 05:33h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 28
Höhenprofil und Infos

Im Auf und Ab wandern wir durch Wald und Wiesen, mit Ruhr und Quellen, entlang von Burgen, durch Schutzgebiete im Ruhrgebiet, von Werden nach Ratingen. Zurück kann man mit der Bahn reisen.

Geschichte, zu der man Abstecher machen könnte, sind: Schloss Oefte beim Golf-Club Haus Oefte, am Oefter Bach nahe seiner Mündung in die Ruhr, nach Laupendahl läge im Wald westlich davon das Schloss Landsberg (Thyssen), schließlich sind in Ratingen das Herrenhaus Cromford (Industriemuseum Cromford) und einen Katzensprung weiter ist die Wasserburg Haus zum Haus.

Das sind die Optionen am Weg, wenn wir am Bahnhof Essen-Werden im Ruhrtal in den Tagesausflug einsteigen. Wir queren die Gustav-Heinemann-Brücke. Schaut man nach links, fällt der Blick auf die Brehminsel.

Nach dem Ruhrübergang wandern wir durch das südliche Werden, kommen durch die Rittergasse, biegen dann von der Straße An der Stadtmauer nach rechts und kommen durch Laubmischwald über den Höhenzug des Pastoratsbergs, am ehemaligen jüdischen Friedhof vorbei. Der Straße Pastoratsberg folgen wir gen Süden, bis Pauline am Pfefferbach. Bei Pauline war einst eine Zeche. Wo sich Pauline, Pastoratsberg und Kutschenweg treffen sieht man kupferfarbig Wasser hervortreten.

Unser GPS führt uns auf einem Kutschenweg durch die Kulturlandschaft mit kleinen Ansiedlungen, Wiesen, Feld und Waldrand. Mit dem Brücker Bach kommen wir am Hof Brücke vorbei ins Tal des Oefter Bachs, das teilweise unter Naturschutz fällt, und zum Golf-Club, der das von einem Park umgebene Schloss Oefte nutzt. Das burgige Anlage mit Treppengiebeln war ein Lehen der Reichsabtei Werden. Wir kommen da nicht direkt vorbei.

Unser Weg führt zwischen Forsthaus Waldfried und Hessenhof durch, knickt in den Wald und über den Wiesenbach ab, in Richtung Campinglatz Cammerzell an der Ruhr. Weiter geht’s zur Fachklinik (Rhein-Ruhr-Klinik) zwischen Laupendahler Höhe und Laupendahl, südlich vom Kettwiger Stausee.

Der Klipperweg führt abwärts, Gleise und Heiligenhauser Straße in Laupendahl werden gequert, durch Mischwald geht’s zum Katholischen Friedhof von Kettwig vor der Brücke und wir sind im Schutzgebiet „Wälder bei Hugenpoet und Landsberg“. Hier kommt übrigens auch eine Etappe vom Harkortweg durch.

Schloss Landsberg liegt nördlich von uns und man könnte einen Abstecher machen. Als Burg findet das Schloss erstmalig im 13. Jahrhundert Erwähnung, wurde viele Jahrhunderte lang von der Familie Landsberg bewohnt. August Thyssen kaufte es verfallen 1903, baute um und verlegte seinen Wohnsitz hierher. Das Schloss ging in dessen Stiftung über, wird für Tagungen der Thyssen-AG genutzt, es werden auch Führungen angeboten und der Schlosspark ist öffentlich zugänglich.

Wir kommen im Wald am Froschkönig-Brunnen vorbei. „Am Sondert“ ist wieder mehr Verkehr mit Autos und Bahn, nördlich von Hösel. Mit den Gleisen unterqueren wir die A3 und sind im Landschaftsschutzgebiet Ratinger-Stadtwald Süd-West. 8km sind es noch bis zum Bahnhof Ratingen. Die verbringen wir zunächst bewaldet, kommen zur Naturbühne Blauer See am Freizeitpark mit Märchenzoo als Nachbarn. Der Blaue See entstand in den 1930ern aus einem Kalksteinbruch.

Für eine Besichtigung des LVR-Industriemuseums Textilfabrik Cromford sind wir jetzt zu spät, aber noch zeitig genug, uns die Liegenschaft anzusehen, mit dem Poensgenpark nebenan und der Wasserburg Haus zum Haus, aus dem 13. Jahrhundert. Das liegt zwar alles nicht an unserem Weg, macht aber trotzdem Spaß. Hier ist auch Gastronomie.

Bildnachweis: Von Dat doris [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
14.05km
Gehzeit:
03:39h

Diese Tageswanderung auf dem Neanderlandsteig durchs Niederbergische Land startet in der Ortslage Abtsküche der Stadt Heiligenhaus. Man wandert durch...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.32km
Gehzeit:
01:31h

Wir starten diese kurze Rundwanderung im Ruhrtal am S-Bahnhof Kettwig-Stausee, der von der S 6 (von Essen-Hauptbahnhof nach Ratingen, Düsseldorf,...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
13.04km
Gehzeit:
03:16h

Heidhausen ist ein Stadtteil von Essen und liegt ganz im Süden des Stadtgebiets, schon links der Ruhr. An der Bergischen Landstraße auf Höhe der...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
EssenRuhrtal (Rhein)Bahnhof Essen-WerdenPastoratsbergSchloss OefteNaturschutzgebiet Wälder bei Hugenpoet und LandsbergSchloss LandsbergRatinger StadtwaldPoensgen-ParkWasserburg Haus zum Haus
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt