Wandertour von Bad Berleburg ins Ederbergland (Günter-Kühn-Weg)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 16.35km
Gehzeit: 04:24h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Bad Berleburg, die frühere Residenzstadt des Fürstentums Sayn-Wittgenstein-Berleburg, liegt in die Länge gezogen rechts und links an den Hängen des Tals der Odeborn, einem Nebenfluss der Eder. Wandern ist hier im Wittgensteiner Land allgegenwärtig, weshalb man an der großen Wandertafel am Kreisel an der Ecke Emil-Wolff-Straße und Schulstraße eine große Auswahl an ausgeschilderten Wegen findet. Einer davon ist mit einem weißen Balken auf schwarzem Grund markiert und heißt Günter-Kühn-Weg.

Der Günter-Kühn-Weg führt uns aus Bad Berleburg hinaus in Richtung Osten. Wir gehen um den Hof Rohrbach herum, nehmen ein kleines Stück der Landstraße nach Bad Laasphe mit und kreuzen wenig später das Lützelbachtal, ein Seitental der Eder.

Auf dem Weg Hinter der Lenne setzen wir die Wanderung fort und halten uns dann auf den Hof Steinbach zu. Dann erreichen wir die ausgedehnten Wälder, die sich weiträumig weiter ins hessische Ederbergland fortsetzen. Wir wandern bis kurz vor die Hofschaft Brücher, halten uns dann rechts auf Schweizers Köpfchen zu und erreichen bei Haingraben kurz die Kreisstraße K 44.

Über Hüttental erreichen wir den Ortsrand von Schwarzenau an der Eder. Bereits Ende des 16. Jahrhunderts befand sich hier ein Witwensitz des Fürstenhauses. Um das Jahr 1700 wurde ein vergleichsweise schlichtes Gebäude im frühen Barockstil erbaut und im Verlauf des 18. Jahrhunderts umgestaltet. Nach längerer Unterbrechung dient es der Fürstenfamilie seit 1954 wieder als Wohnsitz. Für die Öffentlichkeit sind die Räume von Schloss Schwarzenau daher nicht zugänglich.

Das nächste Wegstück leitet uns weiter oberhalb des Kohlrückens weiter nach Elsoff, wo der gleichnamige Bach durch den Ort blubbert. Im 16. Jahrhundert kam es hier zu Streitigkeiten zwischen den Grafen von Wittgenstein und dem landgräflich-hessischen Amt Battenberg. Diese gipfelten 1725 in einem Aufstand, der als „Elsoffer Bauernkrieg“ in die Geschichte einging.

Jetzt kommen wir zur Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Hessen. Die vom Sauerländischen Gebirgsverein markierte Wanderstrecke endet hier mitten im Wald, aber keine Sorge, man kann auf örtlichen Wanderwegen bis nach Battenberg weiterwandern. Oder man beendet die Wanderung auf dem Günter-Kühn-Weg einfach in Elsoff.

Bildnachweis: Von Ursulabuschmann [CC0] via Wikimedia Commons

Autor: SGV
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
26.78km
Gehzeit:
07:32h

Als Zubringer zum hessischen Ederhöhenpfad, einem zertifizierten Fernwanderweg, wurde 2020 der Ederhöhenpfad ins Wittgensteiner Land verlängert....

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
18.27km
Gehzeit:
05:08h

Die vierte Tageswanderung auf dem Schieferweg beginnt in Bad Berleburg, einst Residenzstadt der Grafschaft Sayn-Wittgenstein-Berleburg, was man noch...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
19.75km
Gehzeit:
05:31h

Sechs Jahre nachdem Hermann der Cherusker die Römer im Teutoburger Wald vernichtend geschlagen hatte, starteten die Invasoren unter dem Feldherren...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
LützelbachtalEdertal (Fulda)Elsoff (Bad Berleburg)
ivw