Wandern im Elbsandsteingebirge: Das sind die 10 schönsten Rundwandertouren


5 Bilder
Artikelbild

Zwischen der tschechischen Stadt Děčín und dem sächsischen Pirna fließt nicht nur die Elbe, sondern erhebt sich auch eines der schönsten Mittelgebirge, die Europa zu bieten hat: das Elbsandsteingebirge. Ebenen, Schluchten, Tafelberge und Felsrevieren wechseln sich mit geschlossenen Waldgebieten ab. Perfekte Voraussetzungen für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, die gleich durch zwei Nationalparks besonders geschützt ist.

Im 19. Jahrhundert zog es viele Künstler in das Elbsandsteingebirge mit seinen teilweise bizarren Felsformationen. Daher erhielt der Hauptwanderweg im Elbsandsteingebirge den Namen Malerweg. Auch die Lausitzer Schlange führt durch die Gegend und der Forststeig erschließt den Südosten der Region. Für Tagesgäste sind Rundwanderwege natürlich attraktiver. Deshalb haben wir die zehn schönsten Rundwandertouren im Elbsandsteingebirge zusammengestellt.

1. Bastei-Rundwanderung

Die Bastei – mächtige Felsen hoch über der Elbe mit der Felsenburg Neurathen – ist das bekannteste Ziel im Elbsandsteingebirge und wenn man zum ersten Mal die Sächsische Schweiz besucht, ist das ein Platz, den man gesehen haben muss. Verschiedene Touren sind möglich, unser Favorit ist diese Runde in die Stillen Gründe.

Rundwanderung Bastei, 6km, ca. 2 Stunden Gehzeit

2. Festung Königstein und der Teufelsgrund

Die Festung Königstein ist eine der größten Festungsanlagen Europas. Das sollte man gesehen haben. Die Wandertour führt vom Ort Königstein im Elbetal hinauf zur Festung (Eintrittsgeld!) und auf dem Rückweg durch den Teufelsgrund, einem kleinen Geheimtipp im Elbsandsteingebirge.

Rundwanderung zur Festung Königstein, 11km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

3. Wandern im Wesenitztal: Durch den Liebethaler Grund

Nordwestlich der berühmten Bastei an der Elbe liegt die zugehörige Gemeinde Lohmen. Durch sie fließt die Wesenitz, unsere heutige Hauptdarstellerin, umgeben von idyllischer Kulturlandschaft mit Wiesen, Feldern, Wäldern und Höhen, der Lohmener Klamm sowie im Liebethaler Grund dem weltweit größten Richard-Wagner-Denkmal.

Rundwanderung durchs Wesenitztal, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

4. Durch die Edmundsklamm im Kamenice-Tal

Von Hřensko aus wandern wir hinein in die Edmundsklamm und müssen dann später auf den Kahn umsteigen und uns ein Stück übers Wasser bringen lassen. Abwechslungsreich und auch für Kinder gut zu machen ist diese Rundtour, bei der man auch in der Edmundsklamm grillen kann.

Rundwanderung durch die Edmundsklamm, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

5. Rundtour in den Affensteinen und zum kleinen Prebisch-Tor

Wir starten diese Rundtour am Lichtenhainer Wasserfall, kommen über das Schneiderloch und die Winterbergscheibe zum Großen Winterberg mit Aussichtsturm. Nächstes Highlight ist die Heilige Stiege in den Affensteinen, bevor es weitergeht zum Kleinen Prebischtor und über den Alten Wildenstein dann zurück.

Rundwanderung in den Affensteinen, 19km, ca. 6 Stunden Gehzeit

6. Durch den Uttewalder Grund

Der Nationalpark Sächsische Schweiz umgibt das zu Lohmen zählende Dorf Uttewalde von Norden, Osten und Süden. Unsere Runde bringt uns an einigen namhaften Natur-Sehenswürdigkeiten vorbei, zum Beispiel zum Uttewalder Felsentor und Bergfalkenturm, beide auch beliebt bei Kletterern. Start ist am Park-and-Ride-Parkplatz Bastei bei der Steinreich Erlebniswelt.

Rundwanderung durch den Uttewalder Grund, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

7. Zur Barbarine am Pfaffenstein

Wir sind südlich von Königstein und machen eine hübsche klassische Wanderung durch die urwüchsige Natur des Elbsandsteingebirges, von Bielatal aus zum Pfaffenstein, der aufgrund seiner zahlreichen Felsformationen auch gerne als Sächsische Schweiz im Taschenformat beschrieben wird. Eine besondere Prominenz ist dabei die 43m hohe Barbarine.

Rundwanderung zum Pfaffenstein, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

8. Über tausend Stufen musst du gehen

Wer was für seine Oberschenkel tun will und dabei gut auch etwas Thrill wegstecken kann, der ist mit dieser Klettertour gut beraten. Von Schmilka aus erleben wir die beeindruckende Natur via der Rotkehlchenstiege, dem Zurückesteig und der Heiligen Stiege. Treppauf und treppab geht es durch den Heringsgrund und den malerischen Ort zurück an die Elbe. Insgesamt sind wir am Ende der Wanderung weit über tausend Stufen durch die Schluchten gegangen.

Rundwanderung Heilige Stiege, 9km, ca. 3 Stunden Gehzeit

9. Von den Tyssaer Wänden zum Hohen Schneeberg

Der Hohe Schneeberg (723m) ist der höchste Gipfel im Elbsandsteingebirge. Er liegt in der Böhmischen Schweiz. Wir starten an den Tyssaer Wänden und wandern über Sněžník hinauf auf den Hohen Schneeberg. Hier steht der 33m hohe Schneebergturm und auf dem gilt definitiv: Höher geht's zumindest im Elbsandsteingebirge nicht mehr.

Rundwanderung über den Hohen Schneeberg, 16km, ca. 4 Stunden Gehzeit

10. Durchs Polenztal zu den Honigsteinen und dem Talwächter

Vom Kurort Rathen folgen wir heute einmal nicht den Wegen zur Felsenburg Neurathen an der Bastei, sondern lernen eine andere Landschaft im Nationalpark Sächsische Schweiz kennen: das canyonartige Polenztal inkl. Wolfsschlucht, Honigstein und Talwächter.

Rundwanderung durchs Polenztal, 10km, ca. 3 Stunden Gehzeit


Dieser Artikel ist im Ressort Wanderwege Bestenlisten erschienen.
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt