Traumschleife Saar-Leuktal-Panorama


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑388m  ↓388m
Traumschleife Saar-Leuktal-Panorama Markierung Beschilderung Wegzeichen

Willkommen im Saarburger Land, ganz im Westen des Naturparks Saar-Hunsrück. Hier wurde eine der beliebten Traumschleifen angelegt, die uns mit schönen Ausblicken auf Saarburg, das Leuktal und das untere Saartal überraschen soll. Das müssen wir uns anschauen und fahren dafür nach Trassem.

Trassem ist eine Ortsgemeinde etwas südlich von Saarburg. Wir stellen unser Auto am Parkplatz an der Leuk ab und wandern vom Wanderportal aus los, folgen dabei der Leuk flussabwärts. Die Leuk (auch Leukbach genannt) ist ein 15 Kilometer langer Fluss, der im Gebiet der Gemeinde Perl entspringt und dann in Saarburg in die Saar mündet. Der Leukbach wurde bei Saarburg im 12. Jahrhundert umgeleitet und stürzt seither über einen 18 Meter hohen Wasserfall - eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Saarburg.

Die Traumschleife leitet uns zur Ortslage Perdenbach (zu Trassem zählend) und weiter durchs Leuktal, bis wir nach rechts zur Kreuzkapelle abbiegen. Die Kreuzkapelle in ihrer heutigen Form wurde 1704 gebaut. Rund um die Kreuzkapelle findet man viele verschiedene Bäumen, die hier im Sinne eines Arboretums (einer Baumsammlung) angepflanzt wurden.

Von der Kreuzkapelle aus führt uns die Traumschleife nun hinein in den Wald auf dem Bergrücken zwischen Leuktal und Saartal. Es geht hinauf auf den Kruterberg (285m), von dem aus man einen schönen Blick auf Saarburg hat.

Vom Kruterberg aus wandern wir weiter und stoßen nach einiger Zeit auf den Europäischen Fernwanderweg E3, der das Schwarze Meer mit dem Atlantik verbindet. Wir erreichen einen weiteren Aussichtspunkt mit Fernsicht in den Hunsrück und herrlichem Talblick auf die Saar und die Orte Krutweiler und Serrig, dem ersten Weinbauort flussabwärts der Saar.

Wir wandern weiter weggleich mit dem Wanderweg E3 zur Schutzhütte Klein Heide. Auf Mischwald- und Wiesenpfaden leitet uns die Traumschleife, wo wir auf 355 Metern den höchsten Punkt der Wanderung erreichen und auch hier mit schönen Fernsichten belohnt werden. Dann leitet uns der Weg wieder zurück in Leuktal zu unserem Parkplatz.

Bildnachweis: Von Rudolf Klein [CC BY-SA 3.0 de] via Wikimedia Commons

Vgwort