Traumschleife Hochwaldpfad


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 11.34km
Gehzeit: 03:00h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 119
Höhenprofil und Infos

Der Hunsrücker Hochwald und die sich südlich anschließenden Dollberge sind die höchsten Landstriche sowohl von Rheinland-Pfalz (mit dem 816m hohen Erbeskopf im Hochwald) als auch vom Saarland (mit dem 695m hohen Dollberg im Sankt Wendeler Land).

Einer der beliebten Traumschleifen links und rechts des Saar-Hunsrück-Steigs widmet sich dem Hochwald und nennt sich bezeichnenderweise auch gleich Hochwaldpfad. Uns steht ein abwechslungsreicher Mix aus kleinen Bachtälern, steilen An- und Abstiegen und schönen Fernsichten über das nördliche Saarland ins Haus.

Wir starten am Wanderparkplatz Waldfreibad, der von Weiskirchen aus an der Straße zu den Hochwald-Kliniken führt. Es geht zusammen mit dem Saar-Hunsrück-Steig nördlich direkt hinein in den Wald und wir steuern das Schlittentaler Bachtal an. Kurz nachdem wir das erreicht haben, stehen wir am Herberloch.

Das Herberloch war einst ein Steinbruch. Der von einer Felswand eingerahmte ehemalige Steinbruch hat sich im Laufe der Zeit zu einem romantischen Waldsee entwickelt. Wanderer genießen die Ruhe des Waldes am Ufer des kleinen Waldsees.

Weiter geht es, anfangs noch auf dem Saar-Hunsrück-Steig, später der eigenen Traumschleifenmarkierung folgend, Richtung Hübelberg (522m) und dann ins Naturschutzgebiet Wahnbachtal. Der Wahnbach ist ein 15km langer Zufluss der Prims und entspringt ein kleines Stück weiter nördlich am Teufelskopf (695m).

Durch das kleine, natürliche Bachtal geht es – jetzt wieder zusammen mit dem Saar-Hunsrück-Steig, über Stock und Stein durch eine einzigartige Naturkulisse. Wir passieren den Wahnbach und wandern am östlichen Ufer weiter. Nach einer zweiten Querung des Wahnbachs treffen dann auf den Behlengraben, eine prähistorische Schlucht aus der letzten Eiszeit. Hier wird‘s knackig steil.

Dann leitet der Hochwaldpfad zurück ins Schlittentaler Bachtal. Dem folgen wir südwärts zurück nach Weiskirchen. Vorbei am Campingplatz Weiskirchen führt der Hochwaldpfad über eine Wiesenlandschaft zu einer langen Bank mit schönem Blick über den heilklimatischen Kurort Weiskirchen. Wenig später sind wir wieder zurück am Wanderparkplatz Waldfreibad.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.67km
Gehzeit:
02:46h

Die Gemeinde Weiskirchen liegt im Hochwald-Vorland, ganz im Norden des Saarlands im Übergang in den Hunsrück. Weiskirchen ist ein Kneippkurort und...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.61km
Gehzeit:
04:47h

Wer einmal fernab vom Lärm der Zivilisation in deutschen Wäldern unterwegs sein möchte, dem sei der Wildnis-Trail in Weiskirchen im nördlichen...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
17.6km
Gehzeit:
04:37h

Die sechste Etappe des Saar-Hunsrück-Steigs geht los am Waldschwimmbad in Weiskirchen. Es geht hinauf in die westlichen Ausläufer des Hunsrücker...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schlittentaler Bachtal​​​​​​​HerberlochNaturschutzgebiet WahnbachtalWanderparkplatz WaldfreibadBehlengrabenWahnbachtal (Prims)Traumschleifen Saar-Hunsrück
ivw