Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)

Blick auf die Schmidtburg
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Los geht's
Erste blicke auf die Schmidtburg
Besucherbergwerk Herrenberg
Besucherbergwerk Herrenberg
Kelten voraus :-)
Keltendorf
Keltendorf
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Insektenhaus
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Der Hahnenbach wird überquert
Ruine Hellkirch
Ruine Hellkirch
Ruine Hellkirch
Alter Grenzstein am Wegesrand
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Jetzt geht es auf den Wassererlebnispfad
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Hier gehts einige Meter hinein
Hier gehts einige Meter hinein
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Die Ruinen der Schmidtburg
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Tunnelpassage steht gleich an
Tunnelpassage steht gleich an
Tunnelpassage steht gleich an
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)
Traumschleife Hahnenbachtaltour (Hunsrück)

Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑386m  ↓386m
Traumschleifen Wegweiser

Deutschlands schönster Wanderweg 2012? Das mussten wir natürlich testen und fuhren in den Hunsrück, um diese Aussage des Wandermagazins zu überprüfen. Ergebnis: sehr schöner Premiumweg mit vielen Highlights, wir vermissten aber die verstärkt pfadige Wegführung, die gerade für die neu angelegten Traumschleifen so charakteristisch ist.

Startpunkt der Tour ist der Parkplatz an der Schinderhannestränke in der Nähe des Besucherbergwerks Herrenberg in der Ortschaft Bundenbach im Hunsrück. Kurz warmgelaufen und vorab auf die große Burgruine der Schmidtburg geschaut, erwartet die Wanderer nach ein paar hundert Metern schon die Schiefergrube Herrenberg.

Das Besucherbergwerk Schiefergrube Herrenberg lädt zur ausführlichen Besichtigung einlädt und liefert mit dem angeschlossenem Fossilienmuseum nicht nur geologisch interessierten Besuchern Einblicke in die Schieferwelt des Hunsrücks. Neben der Geologie bietet die Traumschleife auch Historisches, haben doch Keltenfans ein originalgetreues Dorf rekonstruiert und bieten auf der Anhöhe über dem Bergwerk mit der Keltensiedlung Altburg eine Zeitreise ganz besonderer Art an (leider auch eintrittspflichtig).

Nach so viel Besichtigung steht nun wieder wandern auf dem Programm, der Weg führt durch lichten Wald zum Hahnenbach und danach steil aufwärts zur Ruine Hellkirch mit toll platzierter Ruheliege. Im weiteren Verlauf des Weges passieren die Wanderer eine große Höhle und kleine neu angelegte Naturteiche mit vielfältiger Flora und Fauna, die den Weg zur beeindruckenden Burgruine der Schmidtburg sehr kurzweilig werden lassen. Die Wegführung der Traumschleife leitet durch das Burggelände und somit steht einer Erkundung der Ruine nichts im Wege.

Kurze Rast kann kurz vor Ende der Tour auf jeden Fall am schönen See des Hotels und Restaurants „Forellenhof“ gemacht werden, geht es doch dann ab hier stetig aufwärts zurück bis zum Parkplatz. Dieser letzte Teil des Weges bietet mit der Durchquerung zweier Felstunnel nochmals ein Highlight, und auch die Kulisse der Schmidtburg rückt erneut in den Blick.

Vgwort