Stollen und Pingen: dem Bergbau im Hochsauerland auf der Spur


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.21km
Gehzeit: 03:26h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 47
Höhenprofil und Infos

Wenn man in Nordrhein-Westfalen über Bergbau spricht, na klar, dann denkt man zuerst ans Ruhrgebiet. Und dann kommt lange nichts. Doch Bergbau war auch in vielen anderen Regionen von NRW ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, z.B. im Hochsauerland.

Seit dem Mittelalter in den Wäldern zwischen Olsberg und Brilon Eisenerz abgebaut. Am Eisenberg (595m) – nomen est omen – ist nachweislich seit dem 14. Jahrhundert Bergbau dokumentiert. Bis 1916 wurde am Eisenberg Erz abgebaut. U.a. erinnert der Gewerkenweg des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) an diesen Teil der sauerländischen Wirtschaftsgeschichte. Und wir werden auf unserer heutigen Tour auch den Gewerkenweg teilweise beschreiten.

Start der Runde zu Stollen und Pingen ist an der Tourist-Information in Olsberg, da, wo der Gierskoppbach in die junge Ruhr einmündet. Wir folgen der Ruhr ein kurzes Stück flussaufwärts zur Ruhrstraße, halten uns hier links, am Kreisverkehr rechts und dann ins Mühlenufer.

Wir kommen durch den Kurpark Olsberg ins Gierskoppbachtal, wo sich die Schlaufe öffnet. Es geht erst auf die Nordschleife. Man passiert die Hüttenstraße und kommt dann durch die Kienegge zur kleinen Brücke über die Eisenbahntrasse der Oberen Ruhrtalbahn (von Schwerte nach Warburg). Dann geht es ins Sitterbachtal und wir können eine Zwischenrast am Waldhotel Schinkenwirt einlegen.

Nun sind wir unterwegs am Eisenberg. Auf dem Eisenberg wurde seit dem Mittelalter zunächst im Tagebau in sogenannten Pingen, ab dem 18. Jahrhundert dann mit Stollen dem Erz nachgejagt. Hier an der Südflanke des Eisenbergs rund um den Maxstollen wurde das Naturschutzgebiet Eisenberg und Maxstollen ausgewiesen.

Der Maxstollen ist ein bedeutendes Winterquartier für Fledermäuse, insbesondere für Großes Mausohr, Kleine Bartfledermaus und Teichfledermaus. Der Buchenwald wird von Kalkfelsen durchzogen und ist Lebensraum für Spechte. Auch Uhus wurden hier schon gesichtet, die aber wahrscheinlich die ihr Brutgebiet an den Bruchhauser Steinen haben. Wer will, kann sich an der Wassertretstelle am Maxstollen die Füße kühlen.

Wir drehen eine Runde um den Eisenberg, passieren dabei die Gemarkungsgrenze nach Olsberg und treffen später auf die Sauerland-Waldroute und den Olsberger Kneippwanderweg. Letzterer gibt uns nun die Richtung zurück vor. Es geht zur Wassertretstelle am Papendiek und zurück zur Roten Brücke an der Bahnlinie.

Ab hier wandern wir nun durch den Roten Weg zur Landstraße, passieren diese und kommen zurück ins Gierskoppbachtal, wo wir durch den Kurpark zurück zur Tourist-Information in Olsberg spazieren.

Diese Wandertour wurde zum 69. Gebirgsfest des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) ausgearbeitet. Das 69. SGV-Gebirgsfest findet am 30. Juni und 1. Juli 2018 in Olsberg (Hochsauerland) statt. Weitere Informationen zum SGV-Gebirgsfest finden Sie hier.

Bildnachweis: Von Martin Lindner [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.04km
Gehzeit:
02:52h

Der Eisenberg (595m) liegt im Schnittpunkt der Gemarkungen von Olsberg und Brilon im Nordosten des Sauerlands. Auf dem Eisenberg – daher sein Name...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
5.55km
Gehzeit:
01:21h

Als Wanderweg fast ein bisschen kurz, aber man kann ja ggf. auch noch einen Rückweg dazu planen, wenn man sich nicht auf den örtlichen Nahverkehr...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
15.22km
Gehzeit:
04:15h

Zum 69. Gebirgsfest des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) wurde diese Wandertour entwickelt. An vier Stationen werden dazu Mahlzeiten gereicht...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Kurpark OlsbergNaturschutzgebiet Eisenberg und MaxstollenEisenberg (Briloner Höhen)GierskoppbachtalSGV-Gebirgsfest 2018 Olsberg
ivw