Rundwanderweg Altes Testament (Sauerland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 39 km
Gehzeit o. Pause: 10 Std. 7 Min.
Höhenmeter ca. ↑1129m  ↓1129m
Rundwanderweg durchs Alte Testament im Sauerland

Die Gegend östlich von Sundern im Hochsauerland kennt man auch unter der Bezeichnung das Alte Testament. Grund für diese ungewöhnliche Namensgebung ist wohl der Umstand, dass das alte Kirchspiel Hellefeld aus zwölf Dörfern bestand, was an die zwölf Stämme Israels erinnert. Der große Rundwanderweg durchs Alte Testament, vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) mit der Kennung AT markiert, startet in Altenhellefeld.

Zunächst geht es von Altenhellefeld in die Wacholderheide Hermscheid, einem auf 4ha ausgewiesenen Naturschutzgebiet mit landschaftlich markanten, schmalen Wacholderbüschen. Von hier geht es ostwärts bis zur Gemarkungsgrenze nach Meschede. In einem Bogen leitet der Rundwanderweg zum Großen Sonnenstück (587m). In der früheren Schutzhütte am Großen Sonnenstück wurde 2001 das Meditationshaus Vimaladhatu der buddhistischen Gemeinschaft Triratna eingerichtet.

Es geht weiter nach Meinkenbracht, ein Dörfchen, das nördlich der Homert (656m) liegt, Namensgeber für den ehemaligen Naturpark Homert. Über den Dümberg (576m) führt die Rundwanderung durchs Alte Testament nordwärts nach Weninghausen. Rund um Weninghausen gibt es auch noch einige Wacholderbestände. sowie reiche Vorkommen von Zittergras und der Frühlings-Segge. Besonders selten im Gebiet sind die beiden felsbewohnenden Farne Nordischer Streifenfarn und Schwarzstieliger Streifenfarn.

In einem großen Bogen führt der Rundwanderweg nach Westenfeld. Oberhalb von Westenfeld passiert die Tour durchs Alte Testament die Schutzhütte Hubertuspöstchen und leitet oberhalb von Hellefeld wieder zurück nach Altenhellefeld.