Rundwanderung zum Goethestein in Frauenstein am Tor zum Rheingau


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 54 Min.
Höhenmeter ca. ↑521m  ↓521m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Gutsausschank Rauenthaler Berg im Weingut WernerGutsausschank Rauenthaler Berg im Weingut Werner

Die Erfahrung spricht: Da wo weiland Dichterfürst Goethe sich wohlfühlte, da muss es recht schön sein. Selbstverständlich war der alte Goethe auch in Wiesbaden und bei seinem Aufenthalt 1815 erkundete er das Umland und genoss die Aussicht von Frauenstein über den Rheingau – und auf seine deutlich jüngere Begleiterin Philippine Lade.

Heute tun wir es Goethe gleich und wandern rund um den Wiesbadener Stadtteil Frauenstein, der sich selbst als Tor zum Rheingau bezeichnet. Wir steigen in die Rundtour am Waldparkplatz an der Landstraße L 3441 von Frauenstein nach Georgenborn ein. Wir halten uns südwärts, wandern vorbei am Wiesbadener Bestattungswald Terra Levis und kommen durch einen waldreichen Abschnitt ins Walluftal zum Kloster Tiefenthal.

Am Kloster Tiefenthal kreuzen wir die Bundesstraße B 260, die Bäderstraße Taunus. Es geht hinein nach Rauenthal, wo man bei Bedarf eine gastronomische Zwischenrast einlegen kann. Vorbei am Wanderparkplatz Krautacker und dem Gutsausschank des Weinguts Werner wandern wir zur Bubenhäuser Höhe mit schönem Blick hinab ins Rheintal.

Das nächste Zwischenziel ist Martinsthal, wie Rauenthal ein Stadtteil der Sekt-, Wein- und Rosenstadt Eltville. Hier kreuzen wir erneut das Walluftal und wandern auf dem Frauensteiner Weg ins Stadtgebiet von Wiesbaden. Am Hof Armada erreichen wir Frauenstein.

Vorbei am Weinhaus Sinz geht es nun zum Goethestein, ein 1932 errichteter Tetraeder, der zur Erinnerung an den Aufenthalt Goethes errichtet wurde. Wenig später kommt man zum Nürnberger Hof, ein beliebtes Ausflugslokal und Weingut, von dem man einen guten Blick auf den Rhein und den Rheingau mit seinen Weinbergen hat.

Wir wandern nun auf Dotzheim zu, passieren das Leierbachtal und halten uns in nördliche Richtung zum Rheinblick Golf Course, der zu den schönsten Golfplätzen Hessens gezählt wird. Die Wandertour setzt sich fort ins Weilburger Tal, dem wir folgen und dann zur Luja-Hütte abbiegen, um schließlich den Bogen zu schließen und zurück zum Waldparkplatz zu kommen.

Bildnachweis: Von Pedelecs [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort