Rundwanderung von Siegen über Spuren des Eisens auf den Pfannenberg 25 km


Erstellt von: Südwestfalen
Streckenlänge: 24 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑899m  ↓899m
Wegezeichen in Folge X24,<2>, Balken, XS, X24, A5, X24

Diese Rundwanderung mit 25 km wurde konsequent nach dem Prinzip „Wegezeichen vorhanden“ geplant und gewandert.

Wegefolge:  X24 ab Siegerlandhalle bis Eisernhardt Sportflugplatz, <2> bis zur Schränke , Balken bis Pfannenberg (Aussichtsturm), XS bis zur Wegkreuzung mit X24 (zw. Mudersbach und Eiserfeld), X24 bis auf den Gilberg (hinter BAB A45 Unterführung), A5 (tw. mit A4 parallel ausgeschildert) bis zum erneuten Auftreffen des X24 (Hinweg). Zurück die letzten ca 3 km auf dem Hinweg X24 bis zum Parkplatz bei der Siegerlandhalle.

Der gemeinsame Hin- und Rückweg ist sehr schön zu wandern, bis auf die ersten 150 m an der Siegerlandhalle auch moderat in der Steigung/Gefälle. Gemeinsam der Abschnitt bis hinter einer Hütte im Wald.

Zunächst geht es von der Siegerlandhalle (Parken:: P+R Parkplatz) auf den Rosterberg (um den Ählkopf). Wir folgen bis zum Sportflugplatz Eisernhardt (ca 4,4 km) dem X24. Am Flugplatzgebäude nach links auf den <2> zum Teil über Pfade nach Eisern abwärts und auf der gegenüberliegenden Bergseite aufwärts. Wir kommen an der Straße zwischen Eiserfeld und Neunkirchen bei der „Schränke“ raus. Wir verlassen den <2> durch Überqueren der Straße und gehen den „Balken“ – Weg (auch XS, Wegezeichen erst ab Pfannenberg gesehen, daher Balken) bis zum Aussichtsturm Pfannenberg. Diesen Höhepunkt nach knapp 10 km erreicht. Nun geht es entspannter auf dem X (Markierung, steht für XS) einige Kilometer meist durch Wald auf breiten Forstwegen bis wir einen Blick auf Mudersbach werfen können. Kurz danach im Wald ein Wegestern. Nun auf den X24 (erneut diese Kennung) nach rechts zum nächsten Ziel Eiserfeld (ca. 3 km von hier). Am Kreisel vorbei, geht es zwischen den Häusern auf dem X24 über einen Asphaltweg auf den Gilberg. Nach Unterquerung der BAB-A45 geht es am zweiten Weg links zum Gilbergskopf. Wir verlassen den X24 (der läuft zur Eisernhardt) und nehmen den A5 nach links leicht abwärts führend und nehmen diese Wegezeichnung bis zum nach einigen Kilometer wieder Auftreffen des X24 (3. Mal). Es geht auf der Höhe um die Hengsbach (Wohngebiet). An einer Stelle kommt der A4 von rechts drauf. Mit Erreichen des X24 gehen wir nach links den bekannten Hinweg (an der Hütte) zurück. Diese Wegführung ist sehr schön (Untergrund, Aussichten). Unser Ziel ist nach knapp 25 km erreicht.

GPX-Track am 27.07.2020 durch Echtabwanderungsdaten aktualisiert.

Facebook – empfohlene Gruppen zum Thema

Wer sich für Wanderwege in Südwestfalen interessiert, dem ist die Facebookgruppe „Wandern in Südwestfalen“ empfohlen. Wer mehr als nur Wege haben möchte, der wird auch gerne Mitglied in der Facebookgruppe „Wanderfreunde Ferndorftal“. Hier werden neben Wanderwege auch von Wandervereinen aus Südwestfalen und umgebenden Gebieten Wandertage (Termine) und geführte Wanderungen vorgestellt, alles rund um die Wanderung – für Freunde und Wanderer in Südwestfalen und Umgebung. Die Mitgliedschaft in beiden Gruppen ist natürlich kostenlos. Einfach beitreten!

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Südwestfalen via ich-geh-wandern.de