Rundwanderung von Hemer ins Sundwiger Bachtal (Sauerland)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 54 Min.
Höhenmeter ca. ↑376m  ↓376m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Am Parkplatz an der Heinrichshöhle unterhalb des Felsenmeers in Hemer startet diese Rundwanderung, die uns südwärts in den Balver Wald führt. Wir folgende der Pestalozzistraße bergan und halten uns an den Zubringer zur Sauerland-Waldroute, der mit grünem W auf weißem Grund markiert ist. Es geht durch den Balver Wald südwärts.

Wir kommen dicht am Gipfel des Hemer Bergs vorbei, bis wir die Höhe über Frönsberg erreichen. Hier stoßen wir auf die Sauerland-Waldroute, der wir ein Stückchen folgen. Wir wandern ostwärts und steuern Stephanopel an.

Stephanopel liegt im Sundwiger Bachtal, das uns jetzt die weitere Route zurück zum Startpunkt vorgibt. Vorbei an kleinen Weilern und Gehöften geht es nach Hemer, wo man ggf. einen Besuch des Sauerlandparks anschließen kann.

Hintergrundinformation: Das Felsenmeer im sauerländischen Hemer ist ein seit 1962 als 35 ha großes Naturschutzgebiet (NSG) von der Bezirksregierung Arnsberg per Verordnung ausgewiesenes Gebiet, dessen zerklüfteter Untergrund erdgeschichtlich aus dem Tertiär stammt. Das Gebiet des Felsenmeeres ist etwa 600 Meter lang, 200 Meter breit und liegt 45 Meter über der Talsohle. Die sich heute beeindruckend darbietenden Felsblöcke, Schluchten und Verwerfungen haben ihren Ursprung teilweise in der Höhlenbildung und deren Einsturz und im jahrhundertelangen Eisenerzabbau.

Die Heinrichshöhle ist eine Tropfsteinhöhle bei Sundwig, einem Stadtteil von Hemer im Märkischen Kreis im Norden des Sauerlands in Nordrhein-Westfalen. Mit einer Länge von 320 Metern ist sie Teil des Perick-Höhlensystems mit insgesamt 3,5 Kilometer Ganglänge. Sie ist für Besucher zugänglich und wurde in den Jahren 1903 bis 1905 von dem Gastwirt Heinrich Meise als Schauhöhle ausgebaut und elektrisch beleuchtet.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1 by Asio otus [CC-BY-SA-3.0]

Vgwort