Rund um den Püster-Berg bei Linden (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑151m  ↓151m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der kleine Ort Linden, zwischen Lochum im Hachenburger Land, Rotenhain im Westerburger Land und Dreifelden an der Westerwälder Seenplatte gelegen, ist diesmal Ausgangspunkt für diese schöne Rundwanderung im Westerwald.

Linden ist Drehkreuz vieler Westerwald-Wanderwege, denn hier entspringt die Wied, der längste Fluss im Westerwald. Die hübsch in Naturstein eingefasste Wiedquelle ist daher natürlich Zwischenziel oder sogar Ausgangspunkt einiger Wanderwege. So streift denn auch der Westerwaldsteig auf seiner sechsten Etappe die Quelle der Wied. Für den Wiedweg zum Beispiel ist die Quelle der Startpunkt. Dieser Fernwanderweg führt über etwa 100km bis an die Mündung in den Rhein bei Neuwied.

Gestartet wird die hier beschriebene Rundwanderung am großen Parkplatz an der Wiedbachhalle in Linden, und über den Westerwaldsteig und den Wiedweg geht es auf einem netten Trampelpfad zunächst in Richtung Dreifelden. Die kleine Ortschaft ist schnell durchquert, und bald ist der größte Weiher der Westerwälder Seenplatte, der Dreifelder Weiher, erreicht. Für ein kurzes Stück wandert man nun entlang des schönen Ufers, bevor der Weg nach links in den Wald abknickt.

Durch den teilweise imposanten Hochwald wandert man für einige Kilometer bis zum nächsten Etappenziel, dem "Vierherrenstein" mit schöner Schutzhütte und einer Informationstafel. Der Vierherrenstein markiert die Stelle, an der die vier Gemarkungen Wölferlingen, Linden, Lochum und Rotenhain aufeinanderstoßen.

Ab hier wandert man nun durch "Alte Fluren", vorbei an einem kleinen Biotop und weiter über schöne kleine Trampelpfade durch den Fichtenwald. Einen Bildstock passierend erreicht der Wanderer bald die neu errichtete Burg von Rotenhain. Die "Neue Burg" wurde auf den Grundmauern der völlig źerstörten "Alten Burg" von Grund auf neu errichtet.

Ab hier gehts dann weiter, vorbei an der Burgschänke mit schönem Biergarten und Rastmöglichkeit, durch schönen Hochwald, bis man bald wieder auf den Westerwaldsteig trifft, welcher dann wieder sicher zum Parkplatz führt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.