RMV Wandertour von Bad Homburg nach Usingen (Taunus)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑467m  ↓382m
Rhein-Main-Vergnügen auf der RMV Tour von Bad Homburg nach Usingen

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund – kurz RMV – hat für Radfahrer und Wanderer im Taunus besondere Tourenempfehlungen ausgearbeitet, die sich dadurch auszeichnen, dass Start- und Zielpunkt jeweils gut an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen sind und man unbesorgt und unmotorisiert zu einem Wanderausflug aufbrechen kann. Die RMW-Wandertour 1 im südlichen Hochtaunus führt von Bad Homburg über die Saalburg und den Hessenpark nach Usingen.

Die Wanderroute ist mit einem eigenen Wegzeichen markiert, auf dem „Rhein-Main-Vergnügen“ und die jeweilige Tourennummer (also hier die 1) verzeichnet ist. Startpunkt der Tour ist der Bahnhof Bad Homburg. Von hier geht’s an der Russsischen Kapelle vorbei in den Kurpark Bad Homburg, wo man im Spielcasino noch einmal die Reisekasse aufbessern (oder verlieren) kann.

Die Stadtgrenze von Bad Homburg hinter sich lassend kommt man zum Pelagiusplatz mit Wanderhütte und schöner Aussicht auf den Homburger Vortaunus. Über den Thomasweg erreicht die RMV-Tour 1 das Römerkastell Saalburg, wo nicht nur die alten Römer – rund 2.000 an der Zahl – lebten, sondern auch das erste Formel-1 Rennen auf deutschem Boden gestartet wurde. Ein Besuch der Museumsanlagen ist für den historisch interessierten Wanderer Pflichtprogramm.

Das nächste Etappenziel ist der Hessenpark bei Neu-Anspach, ein riesiges Freilichtmuseum, in dem aus ganz Hessen historische Gebäude abgeschlagen und hier wieder aufgebaut worden sind. Möchte man sich aus Zeitgründen den eigentlichen Museumsbesuch sparen, ist auf jeden Fall eine Pause auf dem frei zugänglichen und malerischen Marktplatz des Hessenparks angeraten. Herrliche Gebäude und viele historische Gewerke lassen sich hier bei einem kühlen Schoppen in Augenschein nehmen.

Hinter dem Hessenpark erreicht die RMV-Wanderung 1 das Erlenbachtal und folgt dann dem Elisabethpfad in Richtung Norden. Man passiert die noch junge Usa und kommt unterhalb des Galgenkopf (303m) nach Usingen zum Bahnhof.

Der Bahnhof in Usingen liegt am südlichen Stadtrand. Wer noch etwas Zeit hat, sollte einen Abstecher in die Altstadt machen. Das barocke Rathaus und die mächtige Laurentiuskirche sind schöne Ziele und einen guten Snack zur Stärkung bekommt man hier im Herzen des Usinger Lands natürlich auch.

Vgwort