Ortenauer Weinpfad


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 100 km
Gehzeit o. Pause: 27 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑3775m  ↓3752m
Ortenauer Weinpfad (Weinwanderweg)

Durch malerische Weinanbaugebiete der Ortenau (Schwarzwald) führt dieser wunderschöne Wanderweg von Gernsbach bis Diersburg. Aber auch Naturliebhaber und historisch interessierte Wanderer kommen auf der rund hundert Kilometer langen Strecke auf ihre Kosten.

Der Ortenauer Weinpfad ist der dritte von drei Weinwanderwegen, die im Westen von Baden-Württemberg aneinander anschließen: Erst kommt das Markgräfler Wiiwegli, dann der Breisgauer Weinweg und schließlich der Ortenauer Weinpfad. Da wird einem weder langweilig noch kriegt man Durst.

Parallel zur Badischen Weinstraße führt der Ortenauer Weinpfad durch eine landschaftlich atemberaubende Region. Auf sieben Tagesetappen können Wanderfreunde sowohl den Ausblick auf zahlreiche Burgen und Schlösser genießen, als auch bei einer Weinprobe oder einer Kellereibesichtigung entspannen.

Sieben Tagesetappen durch das Weinparadies Ortenau

Der Ortenauer Weinpfad setzt sich aus sieben Etappen zusammen. Die erste Etappe startet ab Gernsbach und führt durch das Murgtal nach Baden-Baden. Es lohnt sich, den Aufstieg zur Kapelle Eckberg hinaufzusteigen. Dort bietet sich ein grandioser Rundblick.

In der Kurstadt Baden-Baden beginnt die zweite Etappe. Sie führt zu großen Teilen über leicht gangbare Waldwege. Die Josefskapelle liegt besonders idyllisch inmitten der Weinreben. Dort lohnt sich ein kurzer Halt. Die folgenden Weinbergwege bieten schöne Ausblicke, unter anderem auf die Burgruine Yburg. Durch das Bühlertäler Untertal wandern wir weiter bis zur Burg Windeck. Das Etappenziel ist der Ort Neusatz, wo die dritte Etappe startet. Hier ist die Burgruine Neuwindeck in Lauf einen Abstecher wert.

Der Wanderweg führt durch schöne Streuobstwiesen und idyllische Weinberge zum romantischen Fachwerkdorf Sasbachwalden. Dort können wir uns nochmals bei einer Rast für den letzten Anstieg stärken. In Kappelrodeck endet die dritte Tagesetappe.

Von Kappelrodeck bis nach Oberkirch führt uns die vierte Etappe durch herrliche Weinbaugebiete. Dabei passieren wir das ebenfalls malerische Waldulm mit seinen schönen Fachwerkhäusern. Nach einer längeren Waldpassage erreichen wir die Fatima-Kapelle, die eine hervorragende Aussicht gewährt.

Das nächste Etappenziel liegt in Oberkirch. Hier beginnt die fünfte Etappe. Auf dieser erwartet uns nicht nur ein großartiger Blick über das Rheintal, sondern auch Sehenswertes wie die Wallfahrtskapelle Sankt Wendelin und das Schloss Staufenberg, welches zu einem Aufstieg einlädt, der mit einem wundervollen Rundblick belohnt wird. Von dort aus erreichen wir das „goldene Weindorf“ Durbach.

Zell-Weierbach bildet den Startpunkt der sechsten Etappe. Der Ortenauer Weinpfad führt vorbei am Schloss Ortenberg, über Ohlsbach mit seiner schön gelegenen Kapelle “Maria im Weinberg”. Nach einem längeren Waldabschnitt erreichen wir Gengenbach mit seiner romantischen Fachwerkkulisse. Von hier aus startet die siebte Etappe. Sie verläuft zunächst zum Ziegelwaldsee, weiter ins Wingerbachtal und abermals hinauf in die Weinberge. Diersburg bildet den Schlusspunkt der Wanderung.

Bildnachweis: Von Andreas Eichler [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort