Breisgauer Weinweg


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 98 km
Gehzeit o. Pause: 24 Std. 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑2367m  ↓2316m
Breisgauer Weinweg Wegmarkierung

Nicht nur Weinkenner genießen eine Wanderung auf dem knapp 100km langen Breisgauer Weinweg. Auf der Strecke zwischen Freiburg im Breisgau und Diersburg in der Ortenau warten idyllische Landschaften sowie zahlreiche Aussichtspunkte und Einkehrmöglichkeiten.

Der Breisgauer Weinweg ist leichtgängig und daher auch für weniger erprobte Wanderer zu empfehlen. Er verbindet das Markgräfler Wiiwegli mit dem Ortenauer Weinpfad und bietet wunderschöne Aussichten auf die Weinberge des Breisgaus, aber auch auf den Schwarzwald und die Vogesen. Immer wieder führt der Wanderweg an gemütlichen Ortschaften mit Einkehrmöglichkeiten vorbei, in denen die großartigen Weine dieser Region gekostet werden können.

In sechs Etappen von Freiburg nach Diersburg

Der Breisgauer Weinweg kann in sechs Tagesetappen erwandert werden. Dabei führt die erste Etappe beginnend ab Freiburg im Breisgau durch die Wälder des Schlossbergs und die Wildtaler Rebberge über das Leheneck und Heuweiler, bis das Etappenziel in Föhrental erreicht wird.

Bei den Rebbergen startet die zweite Etappe. Sie führt entlang des Einbollwaldes zum Suggenbad mit seinen berühmten Schwefelquellen, in denen es sich bereits Kaiser Wilhelm I. und Ernest Hemingway gut gehen ließen. Der Breisgauer Weinweg verläuft weiter durch das Elztal und passiert die Festungsruine Hochburg. Der Eichenberg bietet eine grandiose Aussicht auf den Schwarzwald, den Kaiserstuhl und die Vogesen. Das Etappenziel befindet sich in Mundingen.

In Mundingen startet die dritte Etappe, welche durch die Weinberge von Köndringen führt. Es geht durch Rebgelände an den Rand von Malterdingen bis nach Bombach. Weiter geht es auf die Höhe vor Nordweil, welches wie Bombach zur mittelalterlichen Stadt Kenzingen gehört.

Die vierte Tagesetappe des Breisgauer Weinwegs führt in Richtung Bleichheim und weiter durch die Weinberge nach Broggingen. Gemächlich wandert man auf dem Königsweg, welcher etwas gemächlicher in Richtung des Ostbergs verläuft. Hier bietet sich ein wunderbarer Blick auf Bleich- und Münstertal bis zum Schwarzwald, in entgegengesetzter Richtung auf die Oberrheinebene und die Vogesen. Weiter geht die Wanderung an der Kahlenbergkapelle vorbei zum Heuberg. Die Etappe endet mit einer abschließenden Wanderung auf dem Barockrundweg in Ettenheim.

Ab Ettenheim beginnen wir die fünfte Etappe entlang des Mühlenwanderwegs bis zum Rückhaltebecken. Hier führt der Breisgauer Weinweg zum Gewann Hörd über Wallburg nach Schmieheim. Das Renaissanceschloss ist einen Besuch wert. Entlang des Klotzwaldes geht es weiter über Sulz und Mieterheim bis zum Zentrum der Stadt Lahr.

Die sechste und letzte Etappe des Breisgauer Weinwegs startet in Lahr und führt zum Aussichtspunkt Schutterlindenberg. Der historische Ortskern von Friesenheim liegt auf dem weiteren Verlauf des Breisgauer Weinwegs, ebenso wie Oberschopfheim und Riedmühle. Das letzte Stück des Wanderwegs führt nach Diersburg, dem letzten Etappenziel. Hier haben Wanderer die Möglichkeit, auf den Ortenauer Weinpfad anzuschließen.

Bildnachweis: Von pictures Jettcom [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort