Neckarsteig Etappe 5 Neunkirchen - Neckargerach


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑359m  ↓472m
Neckarsteigt Wegzeichen Markierung

Wir beginnen die fünfte Etappe des Neckarsteigs in Neunkirchen im Naturpark Neckartal-Odenwald. Vom nördlichen Ortsrands wandern wir hinauf zum Prinzenstein, eine Steinstele, die daran erinnert, dass hier 1886 Prinz Ludwig Wilhelm von Baden bei einem Jagdausflug frühstückte.

Es geht weiter durch die Wälder hinauf zum Pavillon Schlossblick (knapp 100m vom Hauptweg entfernt mit schönem Blick auf Burg Zwingenberg am gegenüberliegenden Neckarufer). Über den Alten Grenzweg wandern wir zum Förstelweg, kommen am Heinz-Bangert-Gedenkstein und an der Kellersbrunnenhütte vorbei, wo wir das Naturschutzgebiet Zwerrenberg streifen.

Über den Brunnenweg wandern wir jetzt zur Ruine der Minneburg. Die Minneburg entstand wahrscheinlich im 13. Jahrhundert und war bis ins 19. Jahrhundert hinein bewohnt. Heute ist die Vorburg bis auf wenige Mauer- und Fundamentreste fast vollständig abgetragen. Die Kernburg aber ist gesichert und ist öffentlich zugänglich. Von der Minneburg aus hat man einen schönen Ausblick auf das Neckartal. Zwei Grillplätze laden zum Pausieren ein.

Von der Minneburg leitet der Neckarsteig Richtung Krebsbachtal, das wir bei Neckarkatzenbach erreichen. Da, wo heute der Krebsbach fließt, war einst das Flussbett des Neckars, bevor er sich bei Guttenbach einen neuen, kürzeren Durchbruch verschaffte.

Neckarkatzenbach ist ein kleines Dörfchen, hat aber trotzdem zwei Kirchen. Die katholische Kirche wurde 1749 errichtet. Baubeginn der evangelischen Kirche war 1511. In der Ortsmitte von Neckarkatzenbach steht der Dorfbrunnen von 1598.

Von Neckarkatzenbach aus wandern wir auf dem Neckarsteig zur Kalkofenhütte und weiter in Richtung Aussichtspunkt Linde (ca. 300m auf einem Stichweg) und kommen zum Fritz-Baumgärtner-Gedenkstein. Wir umrunden weiter den Mittelberg, der einst vom Neckar umflossen wurde, und erreichen dann Guttenbach.

In Guttenbach leitet der Neckarsteig auf einem historischen Treidelpfad direkt am Neckar entlang. Am nördlichen Ortsrand führt die Schwanheimer Straße über den Neckar nach Neckargerach.

In Neckargerach am rechten Neckerufer spazieren wir in den Ortskern zur katholischen St. Afra Kirche. Der ältere Teil der Kirche stammt aus dem 19. Jahrhundert. 1970 wurde die Kirche um einen Erweiterungsbau und einen zweiten Turm ergänzt. Der barocke Hochaltar (1760) stammt aus der 1839 abgerissenen Kapuzinerkirche Mannheim. Die Friedhofstraße führt uns abschließend zum Bahnhof Neckargerach, wo die Etappe endet.

Bildnachweis: Von peter schmelzle [GFDL], via Wikimedia Commons

Neckarsteig-Etappen


Neckarsteig-Etappe 1Neckarsteig-Etappe 2Neckarsteig-Etappe 3Neckarsteig-Etappe 4Neckarsteig-Etappe 5Neckarsteig-Etappe 6Neckarsteig-Etappe 7Neckarsteig-Etappe 8

Vgwort