Naturpark Hochtaunus: Das grüne Eichenblatt (Langenhain-Ziegenberg)


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑219m  ↓219m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Restaurant-Gästehaus WilhelmshöheRestaurant-Gästehaus Wilhelmshöhe

Im Naturpark Hochtaunus gibt es fast flächendeckend eine ganze Menge Wanderwege, die mit Tier- oder Pflanzensymbolen markiert und inzwischen auch in einem Online-Wanderführer zu finden sind. Das grüne Eichenblatt begleitet uns auf dem letzten der vier Wege (Forelle, Eichhörnchen, Schnepfe), die ihren Ausgang vom Parkplatz Vogeltal (wenige Meter hinter dem Ortsausgang von Langenhain-Ziegenberg an der B 275 in Richtung Ober-Mörlen) nehmen.

Zunächst gehen wir an der Usa entlang, dann geht es links auf einem schmalen Pfad steil den Berg hinauf zur Marienkapelle auf dem Holzberg, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte im Usinger Land. Die zugehörigen Orte existieren nicht mehr, Ringwallanlagen datieren ins 9. Jahrhundert vor Christus!

Am Waldrand entlang und durch den Wald gehen wir langsam wieder abwärts. Der Track auf der Homepage des Naturparks Hochtaunus stimmt an einem Punkt nicht mit den Markierungen, die übrigens sehr gepflegt erscheinen, überein: am Fischteich weisen die Markierungen den Weg rechts herum, und kurz vor dem Parkplatz geht es wie beim Schnepfenweg ein kurzes Stück sehr steil bergab – schon allein deswegen (und wegen des Aufstiegs zur Marienkapelle) sind feste Schuhe sinnvoll.

Stand März 2015

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.