Mineralwasser Lehr- und Erlebnispfad Thalfang (Hunsrück)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑140m  ↓140m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Thalfang liegt knapp 8km westlich des Erbeskopfs (816m) im Hunsrück. Die Ortsgemeinde ist Luftkurort. Aber nicht nur die Luft ist gut in Thalfang. Darüber kann man sich informieren, wenn man den 2005 eröffneten Mineralwasser Lehr- und Erlebnispfad begeht.

Das Motto des Hunsrücker Mineralwasser Lehr- und Erlebnispfads lautet: dem Wasser auf der Spur. Auf einer informativen Entdeckungsreise durch den Haardtwald verfolgt man an verschiedenen Informationsstationen den Weg des Wassers und was die Hunsrücker Mineralwässer auszeichnet.

Startpunkt des Mineralwasser Lehr- und Erlebnispfads ist der Informationspavillon am Haardtwaldparkplatz auf Höhe des Hochwald-Sprudelwerks direkt an der Landstraße nach Fell. Von hier wandert man hinein in den Haardtwald, um zur Hälfte der Strecke das Ziel zu erreichen, die Haardtwaldquelle.

Die heilende Wirkung des Wassers aus der Haardtwaldquelle wurde im 18. Jahrhundert entdeckt. Erschlossen wurde die Haardtwaldquelle allerdings erst 1964. Ein Gutachten über die Verwendung des Wassers als Mineral- und Heilwasser, das dem Wasser eine ausgezeichnete Qualität und ausgewogene Mineralisation bescheinigte, wurde im Juni 1985 erstellt. Seit 1990 ist die Haardtwaldquelle für Wanderer und Besucher erschlossen und mit einer Überdachung versehen.

Von der Haardtwaldquelle wandern wir weiter zum Berger Wacken, einem der schönsten Quarzitfelsen, die der Hunsrück zu bieten hat. Der Berger Wacken steht mitten im majestätischen Eichenwald. Auf seiner Nordseite soll sich in einem Hohlraum einst der Schinderhannes versteckt haben, weshalb man diese Stelle auch als Schinderhanneshöhle kennt.

Vom Berger Wacken aus wandern wir durch den schönen Wald wieder zurück nach Thalfang und sind um einige Erkenntnisse und schöne Eindrücke reicher.

Bildnachweis: Von Prankster [Public domain], via Wikimedia Commons

Vgwort