Kellerwaldsteig Etappe 3 Waldeck - Hüddingen


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 22 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑655m  ↓671m
Kellerwaldsteig Wanderweg Markierung

Waldeck ist das städtische Zentrum am Edersee, dem größten See in Hessen, dem zweitgrößten Stausee in Deutschland und dem Herzen des Kellerwalds. Wir starten die Tageswanderung auf dem Kellerwaldsteig am Marktplatz von Waldeck gegenüber der evangelischen Stadtkirche.

Es geht durch die Schlossstraße auf Schloss Waldeck zu. Schloss Waldeck geht auf eine Höhenburg zurück, die im 12. Jahrhundert angelegt wurde und bis 1655 Residenz der Grafschaft Waldeck war. Heute wird Schloss Waldeck als Hotel und Restaurant genutzt. Auch ein kleines Museum ist auf Schloss Waldeck untergebracht.

Der Kellerwaldsteig leitet am Mauergarten links und führt über die Bahnhofstraße und später zusammen mit dem Urwaldsteig durch die Eckestraße in das Waldgebiet um den Uhrenkopf (390m) oberhalb der 1908-14 erbauten Staumauer des Edersees.

Zusammen mit dem Ederhöhenweg führt der Kellerwaldsteig nach Hemfurth im Edertal. Hier passiert man die Eder und spaziert vorbei an der kleinen Kirche, die 1847 erbaut wurde. Es geht weiter zum Affoldener See und hinauf nach Kleinern.

In Kleinern, man mag es kaum glauben, residierte einst der Graf von Waldeck-Wildungen für einige Jahre. Vom Schloss ist heute nichts mehr zu sehen, aber die für den kleinen Ort etwas zu groß geratene barocke Dorfkirche fällt gleich ins Auge. Im Innern kann man einen Lindenholzaltar bewundern, der 1521 für die Vorgängerkirche gefertigt wurde.

Ab Kleinern folgt der Kellerwaldsteig dem Wesebachtal. Der Wesebach ist ein 25km langer Zufluss der Eder und entspringt bei Haina. Im Wesebachtal liegt die zu Kleinern gehörende Freizeitanlage Spicke und auch der nächste Ort, den der Kellerwaldsteig ansteuert: Gellershausen.

In Gellershausen verlässt der Kellerwaldsteig das Wesebachtal und führt ostwärts ins Paradies, ein kleines Waldstück mit imposanten Bäumen, das fast schon parkähnlich wirkt und früher als Hutewald für Schweine und Ziegen genutzt wurde. Heute knabbern sich Heidschnucken durchs Paradies.

Hinter dem Hutewald erreicht man die Stadtgrenze von Bad Wildungen. Über Homberg (479m) und Immelberg (459m) kommt man zur Kreisstraße nach Bad Reinhardshausen und wandert dann die letzten Meter bis zum Etappenziel in Hüddingen.

Kellerwaldsteig-Etappen


Kellerwaldsteig-Etappe 1 - Kellerwaldsteig-Etappe 2 - Kellerwaldsteig-Etappe 3 - Kellerwaldsteig-Etappe 4 - Kellerwaldsteig-Etappe 5 - Kellerwaldsteig-Etappe 6 - Kellerwaldsteig-Etappe 7 - Kellerwaldsteig-Etappe 8