Höhen-Tour auf den Schliffkopf (Baiersbronner Himmelswege)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 22 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 59 Min.
Höhenmeter ca. ↑837m  ↓837m
Baiersbronner Himmelsweg Höhen-Tour

Die Höhen-Tour hinauf auf den Hauptkamm des Nordschwarzwalds und hinein in den Nationalpark Schwarzwald startet wie die Genießer-Tour im Baiersbronner Ortsteil Obertal, dort wo sich aus dem Zusammenfluss von Rotmurg und Rechtmurg die Murg bildet.

Insgesamt hat die Ferienregion Baiersbronn neun Himmelswege ausgewiesen. Die Höhen-Tour ist dabei so etwas wie die „Königsklasse“. Stolze 22km und auch einige Höhenmeter müssen bzw. dürfen unter die Wanderschuhe genommen werden. Entlang des Westwegs, dem wir ein gutes Stück folgen, lassen sich herrliche Fernsichten in die Oberrheinebene und die Schweizer Alpen genießen. Ein weiteres Erlebnis ist der Lotharpfad.

Zwei Anstiege sind zu bewältigen, die jeweils moderat sind, da sie sich über rund 8 und 3km langziehen. Wir bewegen uns zwischen 600m und etwa 1.055m – da oben kann dann in den Übergangszeiten noch oder schon wieder Schnee liegen. Die Rundenempfehlung folgt dem Zeichen eines grünen Bergpanoramas und dem Uhrzeiger.

Nahe der Kirche an der Ruhesteinstraße geht’s los und wir überqueren die Murg. Der Weg verläuft durch das Tal des Buhlbachs, den wir munter plätschern hören. Während die Genießer-Tour zum Buhlbachsee führt, folgen wir nach etwa 5km der Wanderung dem Spaltbächle, ab da, wo es in den Buhlbach mündet.

Nach weiteren 2,7km sind wir an der Schwarzwaldhochstraße (B 500). Ab dem Parkplatz am Lotharpfad geht es auf den Erlebnisweg, dessen Gründervater, wenn man so will, der Orkan Lothar war. Der Wüterich warf 1999 die Bäume um, als wären sie Dominosteine und wir können uns auf den 900m von seiner Kraft beeindrucken lassen und auch von der unbezwingbaren Natur, die sich die Flächen neu erobert. Interessante Wurzelgebilde ragen in die Luft. Der Sturmwurf-Erlebnispfad regt die Phantasie an.

Vom Lotharpfad geht es auf dem Westweg weiter, der hier weggleich mit dem Europäischen Fernwanderweg E 1, dem Renchtalsteig und der Murgleiter verläuft. Wir genießen fantastische Aussichten ins tiefer gelegenen Rheintal und zu den Alpen. Die Wanderung führt in nördliche Richtung. Nach etwa insgesamt 11,5km sind wir am Aussichtspunkt Steinmäuerle-Lierbachtalblick und auf dem 1.000m-Weg.

Dann sind wir auf dem Schliffkopf (1.054m), der sich auf einem hochmoorartigen Gebiet erhebt, das bereits 1938 unter Naturschutz gestellt wurde. Mitten drin steht das Nationalpark-Hotel Schliffkopf, zu dem wir einen Abstecher zwecks Energiezufuhr unternehmen könnten wo wir etwas über die Hälfte des Weges hinter uns haben.

Mit Umsicht queren wir dann erneut die Schwarzwaldhochstraße und kommen an der Schliffkopfhütte vorbei, gehen durch den Wald nach Buhlbach. Hier kommt das Röhrsbächle vom Röhrsberg und fließt der Rechtmurg zu. Die Ortsbebauung geht in die von Obertal über und wir beenden die Tageswanderung am Ausgangsort.

Bildnachweis: Von SchiDD [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort