Grevenstein

Zwar gehört der Ort Grevenstein schon zum Stadtgebiet von Meschede. Doch er liegt ziemlich weit ab im Westen im Übergang der Homert in die Sunderner Wälder.

Durch Grevenstein fließt die Arpe, ein 9km langer Nebenfluss der Wenne, in die sie bei Berge mündet. In Grevenstein nimmt sie das Wasser des Enscheider Bachs auf. Beide Flüsschen entspringen an den Hängen des Estenbergs (610m), die Arpe im Westen, der Enscheider Bach im Ostens. Vom Uchtenberg (502m) aus, östlich von Grevenstein gelegen, hat man den schönsten Ausblick über den Ort und das Arpetal.

Die Ursprünge der Siedlung liegen in der Mitte des 14. Jahrhunderts, als die Grafen von Arnsberg dort, wo heute die Pfarrkirche steht, eine Burg erbauten. Praktisch von Anfang an hatte die Siedlung einen Bürgermeister und Stadtrechte - bis heute ist Grevenstein eine der kleinsten Titularstädte Nordrhein-Westfalens.

Die heutige Pfarrkirche St. Antonius Einsiedler entstand ursprünglich im Jahr 1327 als zur Burg gehörige Kapelle St. Antonius und St. Margareta. Was heute der Kirchturm ist, war einst ein Turm der Burg. Im Laufe der Jahre wurde die kleine Kapelle öfter umgebaut und erweitert. So kam etwa 1937 der Chorraum hinzu, die Sakristei stammt aus dem Jahr 1886. Die Kirche ist ausgesprochen schlicht gehalten, erwähnenswert ist aber die Kreuzigungsgruppe. Sie besteht aus einem Kruzifix aus spätgotischer Zeit und den Figuren von Maria und Johannes in barockem Stil.

Grevenstein ist nicht unbedingt ein Name, den jeder in Deutschland schon einmal gehört hat. Ein Produkt aus Grevenstein allerdings kennt zumindest jeder Biertrinker. Denn hier hat die Veltins-Brauerei ihren Sitz. Sie wurde 1824 gegründet, als ein Gastwirt mit der Bierproduktion begann. Schon bald versorgte er nicht nur seine eigene Kundschaft damit, sondern verkaufte sein Bier auch an die umliegenden Gasthöfe. 28 Jahre später übernahm Clemens Veltins aus dem nahen Hellefeld die Brauerei, wodurch sie zu ihrem Namen kam. Mit über 2 Mio. Hektolitern Bier jährlich rangiert die Brauerei unter den Top Ten der Brauereien in Deutschland. Bei einem Besuch in Grevenstein kann man sich genau anschauen, wie der Gerstensaft produziert wird, regelmäßig finden kostenfreie Besichtigungstouren statt.

Regionaler Bezug:

Meschede Hochsauerlandkreis Nordrhein-Westfalen Homert Hochsauerland Sauerland