Buchhellertal-Rundwanderung (Siegerland)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 19 Min.
Höhenmeter ca. ↑393m  ↓393m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Das Buchhellertal zählt zu den schönsten Bachtälern im Siegerland. Die Buchheller entspringt am Südostfuß des Stegskopf (654m) am Übergang vom Daadener Land in den Hickengrund und fließt auf knapp 9km der Heller zu, die sie zwischen Burbach und Neunkirchen erreicht. Das gesamte Buchhellertal ist durch verschiedene Naturschutzgebiete unter besonderen Schutz gestellt, was man beim Wandern nicht vergessen sollte.

Startpunkt der Wanderung ins Buchhellertal ist in der Diesterwegstraße im Burbacher Ortsteil Wahlbach. Von hier erreichen wir über einen kleinen Pfad den Erzweg und dann den Eicher Weg, bevor es in die Natur geht. Wir folgen der Buchheller bachaufwärts am Westhang der Burg (591m) entlang bis hinauf nach Lippe.

Durch die Breitenbachstraße geht es dann wieder retour. Wir passieren den Angelweiher Buchhellertal, der auf dem Gebiet der ehemaligen Viktorsfeld liegt und kommen an der Peterszeche vorbei. Hier erinnert eine malerisch zugewachsenen Steinbrecheranlage daran, dass von 1924-28 nach Schließung der Grube noch Basalt abgebaut wurde.

Dann erreichen wir mitten im Wald die Kapelle Eben Ezer, die 1959 als Gotteshaus für das benachbarte christliche Erholungsheim erbaut wurde. Aus dem Erholungsheim wurde in den 1970er Jahren eine beliebte Ausflugsgaststätte, die leider seit 2007 geschlossen ist. Die Eben Ezer Kapelle gibt es aber nach wie vor. Entlang der Buchheller geht es dann langsam wieder zurück nach Wahlbach.

Das sagt die Wikipedia über das Buchhellertal: "Die Buchheller entspringt im Norden des Hohen Westerwaldes an der Nahtstelle der Gemarkungen von Emmerzhausen (Landkreis Altenkirchen, Rheinland-Pfalz) Stein-Neukirch (Westerwaldkreis) und Burbach (Nordrhein-Westfalen). Er verläuft fortan ausschließlich im Gebiet der letztgenannten Gemeinde in nördliche Richtungen durch den Ort Lippe und von dort ins Südliche Hellerbergland in das unter Naturschutz stehende Obere Buchhellertal. Weiter fließt der Bach ins Untere Buchhellertal zwischen alten Bergbauhalden und Grubenweihern und schließlich zwischen Burbach und Wahlbach ins Hellertal. Dort mündet der Bach etwas weiter nördlich in die Heller."

Vgwort