Bachtäler-Höhenroute Etappe 3 Rursee - Urftsee


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑315m  ↓291m
Bachtäler-Höheroute Wegzeichen

Tageswanderung 3 auf der Bachtäler-Höhenroute durch die Rur-Eifel beginnt direkt an der Staumauer des Rursees in der Heimbacher Ortslage Schwammenauel. Am Hotel Seehof gehen wir los und spazieren erst einmal über die Staumauer des Rursees.

Die Rurtalsperre in Schwammenauel wurde 1934-38 erbaut und in den 1950er Jahren noch einmal erhöht. Hauptzweck der Stauanlagen an der Rur ist der Hochwasserschutz. Am Rursee wird aber auch Energie erzeugt. Auf den Stauseen verkehren die Ausflugsschiffe der Rursee-Schifffahrt.

Am Ende der Staumauer kommen wir wieder hinein in den Nationalpark Eifel. Es geht nun durch den Kermeter, ein großes geschlossenes Waldgebiet, das zu den Kernzonen des Nationalparks gehört. Wir bleiben zunächst noch in Ufernähe des Rursees und biegen dann ab ins Hohenbachtal.

Es geht mitten durch den Kermeter. Auf der Hirschley eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf den Rursee. Hier lohnt sich eine Pause, denn diese Aussicht zählt zu den schönsten in der Rur-Eifel.

Über den Rastplatz Paulushof geht es zum Schwarzen Kreuz und dann südwärts zum Urftsee, wo die Bachtäler-Höhenroute endet. Auf der anderen Seite der Staumauer führt der Eifelsteig entlang und bietet Anschluss nach Gemünd bzw. nach Einruhr.

Bildnachweis: Von By ACBahn [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Bachtäler-Höhenroute Etappen


Bachtäler-Höhenroute Etappe 1Bachtäler-Höhenroute Etappe 2Bachtäler-Höhenroute Etappe 3