Wisper Trail Glaabacher Almauftrieb


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 19 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑588m  ↓588m
Wisper Trail Glaabacher Almauftrieb Wegzeichen Markierung Beschilderung

Wer des Hessischen nicht mächtig ist: Glaabach ist die ortsübliche Aussprache für den Gladbach (einen Zufluss der Wisper) und die beiden im Gladbachtal liegenden Schlangenbader Ortsteile Obergladbach und Niedergladbach. Wir wandern also im Gladbachtal, soviel steht fest.

Was hat es nun mit dem Almauftrieb an sich? In Niedergladbach feiert man nun schon seit einiger Zeit den Gladbacher Almauftrieb als buntes Volksfest mit regionalen Erzeugern, um die Weidesaison der Schafe, Ziegen und Galloway-Rinder einzuläuten.

Wir Wanderer haben es insoweit einfacher, weil wir für diesen Almauftrieb nicht nur einen Termin im Jahr haben, sondern ihn jederzeit machen können und zwar als abwechslungsreiche Wanderung auf einem der Wisper Trails genannten Premiumwanderwege im Rheingau.

Start der Wanderung auf dem Glaabacher Almauftrieb ist der Wanderparkplatz an der L 3035 zwischen Obergladbach und Niedergladbach. Wir wandern aus dem Gladbachtal los Richtung Roterberg (460m) und kommen dann über den Rabenkopf (466m) wieder ins Gladbachtal. Dem folgen wir jetzt nach Obergladbach.

Obergladbach ist als Siedlung von Waldarbeitern und Köhlern aus Thüringen gegründet worden, die zur wirtschaftlichen Nutzung des Rheingauer Hinterlandswaldes hier angesiedelt wurden. Einem dieser Köhler verdanken wir die 1703 gebaute Nikolauskapelle. Der kleine, verputzte Saalbau wird von einem Schieferdach mit zierlichem Zwiebeldachreiter gekrönt.

Von Obergladbach aus folgen wir dem Wisper Trail Glaabacher Almauftrieb südwärts hinein in den Hinterlandswald und drehen eine nicht nur landschaftlich schöne Runde, sondern genießen auch viele schöne Panoramaaussichten über den Rheingau.

Dann kommen wir nach Niedergladbach, dessen Ortsbild von der katholische Pfarrkirche St. Ägidius geprägt wird. Nachdem die ursprüngliche Niedergladbacher Kirche 1635 von französischen Truppen zerstört worden war, baute die Pfarrgemeinde fast hundert Jahre lang (1725-1820) aus eigener Kraft an der neuen Ägidiuskirche. Im Inneren zählt der um 1760 entstandene Hochaltar, der aus dem Franziskanerkloster in Bad Schwalbach stammt, zu den besonderen Sehenswürdigkeiten.

Von Niedergladbach aus leitet uns der Wisper Trail Glaabacher Almauftrieb zwischen Oberem Anselsberg (425m) und Langem Stein (435m) durch ein stilles Waldgebiet wieder zurück zum Ausgangspunkt unserer Rundtour.

Der Premiumwanderweg Wisper Trail Glaabacher Almauftrieb wurde 2019 für die Zertifizierung durch das Deutsche Wandersiegel mit 59 Punkten bewertet.

Vgwort