WetterAusflug Von keltischen Burgen und nicht vorhandenen Schlössern


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑156m  ↓156m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Unser WetterAusflug führt heute in den Taunus. Das ist möglich, weil die Stadt Butzbach mit ihren dreizehn Stadtteilen, die zum Teil im Taunus liegen, zum hessischen Wetteraukreis gehört. Der Hausberg mit seinen 486 m erhebt sich markant über der Wetterau, und so hat man von verschiedenen Stellen aus einen tollen Blick weit ins Land.

Unser Track startet am Wanderparkplatz (Grillplatz), den man in der Verlängerung der Hoch-Weiseler Hausbergstraße erreicht. Wir empfehlen aber, von Hoch-Weisel aus zu laufen, denn der Aufstieg zum Waldrand ermöglicht schon die eben erwähnten Ausblicke über die Wetterau. Zwei mögliche Wegevarianten haben wir in den Wanderungen „Der Hirschkäfer am Brülerberg“ und „Der rote Milan am Hausberg“ aufgezeigt.

Vom Wanderparkplatz aus geht es Richtung Isseltal und nach der Überquerung des kleinen Bächleins den Berg hoch auf den Taunuskamm. Unterwegs begegnet uns das Schild „Bommröder Schloss“, auf das der Titel der Wanderung anspielt. Es gibt aber hier weder ein Schloss noch eine Ruine, der Flurname weist auf eine Felsformation aus Kalk, eine Besonderheit im vom Schiefer geprägten Taunus, hin. Der Kalk wurde hier bis Ende der sechziger Jahre abgebaut.

Auf der Höhe angekommen stoßen wir auf den Taunushöhenweg T, wie der Europäische Fernwanderweg E 3 (blaues Andreaskreuz) hier heißt. Wir laufen bis zum Gipfel des Hausbergs und genießen vom Hausbergturm aus (bei klarem Wetter) die Fernsicht, Auf dem Turm sind webcams angebracht, so dass man sich auch von zu Hause aus die Gegend anschauen kann. Der Rückweg zum Wanderparkplatz geht jetzt ganz entspannt den Berg hinunter.

Informationen über die keltischen Ringwälle am Brülerberg und am Hausberg erhält man auf dem „Keltenwanderweg am Hausberg“.

Hinweis: ausführliche Beschreibungen der WetterAusflüge sind zum Teil im Internet zu finden, außerdem sind sie in mehreren Bänden in Buchform erschienen.

Stand: März 2020

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de