Wandern im Breidenbacher Grund

Der Breidenbacher Grund ist ein Naturraum, der geprägt ist durch seine bewaldete Hügellandschaft. Im Breidenbacher Grund sind zwei große Waldgebiete zu finden. Das eine Gebiet, zwischen Breidenbach und Biedenkopf um den Schwarzenberg (561m) gelegen, wird von keiner öffentlichen Straße durchbrochen. Das zweite, etwas kleinere Gebiet liegt westlich von Breidenbach um den Hommerichskopf (562m) und den Hirschkopf (507m). Hier führt die Bundesstraße B 253 hindurch.

Durch den Breidenbacher Grund führen viele Wanderwege. Einer davon ist der Boxbachpfad. Der ganzjährig begehbare Weg fordert eine mittlere Kondition, wegen der vielen Höhenmeter sollte mit fünf Stunden Wanderzeit gerechnet werden. Die Wanderung startet und endet westlich von Breidenbach am Eingang des Boxbachtals im Südwesten von Wiesenbach (Parkplatz am Ortsausgang Wiesenbach). Die Wanderung sollte entgegen des Uhrzeigersinns durchgeführt werden, da die Aussichten dann umso beeindruckender sind. Höhepunkt der Wanderung ist der schön gelegene Silbersee. Unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Ein anderer Wanderweg ist der Hörlepanoramaweg. Er startet und endet am Parkplatz Sportplatz Oberdieten oder am Sportplatz Oberhörlen. Die gut dreistündige Wanderung erfordert eine mittlere Kondition. Sie führt entlang zahlreicher Aussichtspassagen zum Galgenberg (541m) und auf die Hochweide des Madche (560m).

Der Schattenblattweg ist ein 7km langer Rundweg mit Start und Ziel an der Freizeithalle Breidenstein. Er führt von Breidenstein Richtung Westen hinauf zum Entenberg (535m) und über den Gebrannten Kopf (512m) durchs Elsbachtal wieder an den Ausgangsort. Das erste Stück des Weges führt entlang der Landesgrenze Hessen - Nordrhein-Westfalen.