Vulkaneifel-Pfad - 2-Bäche-Pfad


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 37 Min.
Höhenmeter ca. ↑415m  ↓415m
Vulkaneifel-Pfad 2-Bäche-Pfad

Der 2-Bäche-Pfad ist ein Partnerweg des Eifelsteigs und gehört zu der Gruppe der Vulkaneifel-Pfade. Dieser Zubringerweg zum Eifelsteig zeichnet sich vor allem durch seine alpine Landschaft zwischen Niederscheidweiler und Hasborn aus, sowie einen ständigen Wechsel von talauf- und talabwärts aus. Die Hochflächen werden in aller Regel landwirtschaftlich genutzt, während die steil abfallenden Hänge von wilden Wäldern geprägt sind. Der 2-Bäche-Pfad ist eine 14km lange Rundwanderung, deren Weg dauerhaft von den Bächen Alf und Sammet begleitet wird.

Der 2-Bäche-Pfad beginnt in dem überschaubaren Örtchen Hasborn. Hier sollte man nicht vergessen, den schönen Hasborner Sauerbrunnen zu besichtigen. Dieser befindet sich direkt am Ufer des Sammetbaches. Hierbei handelt es sich um eine in devonischen Gesteinen austretende und gefasste Quelle. Auch dem über 400 Jahre alten Eichenhain, in seiner Form ein einzigartiger Eichenbestand in Deutschland, sollte unbedingt ein Besuch abgestattet werden.

Der 2-Bäche-Pfad leitet uns zunächst in nördliche Richtung. Hier bewegen wir uns in einem Wechsel von alpiner Landschaft und wildem Wald in der unberührten Natur dieses Vulkaneifelpfades. Im Hintergrund hören wir dauerhaft das angenehme Rauschen der beiden Bäche Alf und Sammet, die während des 2-Bäche-Pfades unsere ständigen Begleiter sein werden. Nach einiger Zeit erreichen wir den Ort Oberscheidweiler.

Der kleine Ort Oberscheidweiler, am Rande der Vulkaneifel, bietet zudem die Möglichkeit zur Einkehr in die Oberscheidweiler Mühle. Nach dieser kurzen Pause führt uns der 2- Bäche-Pfad nun weiter durch ein Stück unberührte Natur in Richtung Norden, bevor wir rechts abknickend in südliche Richtung geleitet werden. Nach kurzer Zeit stoßen wir auf einen weiteren Ort in der Vulkaneifel namens Niederscheidweiler.

In Niederscheidweiler lädt uns der 2-Bäche-Pfad zu einem kurzen Besuch der historischen Dorfkirche St. Hubertus ein. Weiter werden wir nun in süd-westliche Richtung geleitet und genießen das Rauschen von Alf und Sammet mit ihren schier endlosen Mäandern. Nach kurzer Zeit führt uns der 2-Bäche-Pfad nun wieder zu unserem Startpunkt, dem sehenswerten Ort Hasborn.

Vgwort