Von Schwickershausen durch den Bad Camberger Stadtwald (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 32 Min.
Höhenmeter ca. ↑252m  ↓252m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Das kleine Örtchen Schwickerhausen liegt im Übergang vom Goldenen Grund ins Weiltal. Die erste belegte urkundliche Erwähnung von Schwickershausen erfolgte bereits im Jahre 1276. Ein Hofgut in Schwickershausen hatte demnach Getreide an das ehemalige Kloster Seligenstatt bei Rennerod zu liefern.

Wir starten diese Wanderung am großzügigen Parkplatz des Sportplatzes von Schwickershausen. Von dort aus wandern wir zunächst über freies Feld aufwärts, vorbei an einem „Kruzifix“ mit erster Rastmöglichkeit, und genießen dabei die herrliche Aussicht über den Taunus, bis ein Waldgebiet erreicht wird. Hier laufen wir zunächst am Waldrand entlang und gelangen wenig später zum Rastplatz “Kapellenblick“. Hier ist der Name Programm, denn von hier aus haben wir einen ungetrübten Ausblick auf die oberhalb von Bad Camberg gelegene Kreuzkapelle.

Nun halten wir uns rechts und wandern hinein in einen schönen Hochwald. Im Hochwald umrunden wir dann den „Ohlandsburg (380m)“, bevor es abwärts in das Hauserbachtal geht. Wir folgen dem Verlauf des Baches und machen einen schönen Abstecher durch ein Seitenbachtal. Wieder aus dem Seitental heraus, geht es zunächst leicht, dann steil aufwärts zu einem Höhenweg. Der Höhenweg leitet uns auf teils schmalen Pfaden wieder aus dem Waldgebiet heraus, und im Anschluss wandern wir über freies Feld, bei schöner Fernsicht, wieder zurück zum Parkplatz.