Von Berlinghausen zur Jägerfichte (Sauerland)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑142m  ↓142m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Berlinghausen ist ein kleines Dorf im südlichen Sauerland und gehört zur Stadt Drolshagen. Man erreicht Berlinghausen gut über die Ausfahrt Olpe an der Sauerlandlinie A 45. Der kleine Rundweg startet an der Dorfgemeinschaftshalle in Berlinghausen, wo man auch gut parken kann.

Der Sauerländische Gebirgsverein SGV hat diese Rundtour mit dem Wegzeichen A6 markiert. Der kleine Rundweg ist ideal zum Abschalten und Erholen. Dem Wanderer bieten sich immer wieder Ausblicke in die sanfte, hügelige Landschaft.

Zielpunkt ungefähr zur Hälfte der Wegstrecke ist die Jägerfichte. Dieser als Naturdenkmal eingetragene Baum, der eigentlich eine Kiefer war, musste 2005 gefällt werden. Ein Jahr später wurde aber ein neuer Baum gepflanzt und auf dem Stumpf der alten Jägerfichte ein imposantes Kunstwerk errichtet.

Ursprünglich soll dieser Platz den Jägern zum Auslegen ihres erjagten Wildes gedient haben. Generationen von Wanderern und Spaziergängern kannten die Jägerfichte, denn hier wurde später ein Rastplatz für Wanderer angelegt. Bereits im Mittelalter kreuzten sich hier zwei wichtige Fernwege: der Römerweg, der von Siegburg nach Kassel führte, und die Eisenstraße, die das Siegerland mit Amsterdam verband. Erstaunlich ist, wie tief (bis zu 4m!) die Fahrspuren der alten Fernwege hier in den Boden gegraben sind.

Der A6-Rundweg verläuft jetzt ein Stück zusammen mit dem Wanderweg der Deutschen Einheit in Richtung Süden, knickt dann westwärts ab und steuert Brachtpe an. Von hier geht es dann zurück nach Berlinghausen.