Vom Ahrtal zum Alfred-Dahm-Turm (aussichtsreiche Rundwanderung)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 0 Min.
Höhenmeter ca. ↑516m  ↓516m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir Wanderer haben uns heute eine sehr schöne Route herausgesucht. Ausgehend vom Ortsbezirk Walporzheim im rheinland-pfälzischen Bad Neuenahr-Ahrweiler wollen wir durch steile Felsformationen, den Wald und hinauf den Steinthalskopf (417m) wandern.

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz an der Josefstraße am südlichen Rande von Walporzheim. Hier schlängelt sich die Ahr, ein linker Nebenfluss des Rheins, durch die Berglandschaft. Entlang der Ahr wandern wir nach Westen, auf der linken Seite unseres Weges geht es den Berg steil hinauf.

Am Parkplatz Katzenlei macht die Ahr einen Bogen gen Nord und wir folgen ihr. Dann wandern wir in den Wald hinein in Richtung Krausberg (360m), vorbei an einer Trinkwasserquelle und erreichen bald die Felsnase „Bunte Kuh“.

Weiter führt uns unsere Route nun im Zick-Zack gen Südosten den steilen Krausberg hinauf. Links und rechts des Bergpfades wachsen Laubbäume und Büsche. Wir passieren die Aussichtspunkte Kuckucksblick und den Habichtsblick, von denen man einen weiten Blick auf Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Bergabhang und Kloster Kalvarienberg genießen kann.

Wir wandern den Krausberg noch weiter gen Süden hinauf und treffen auf den Kreisstadtblick Bad Neuenahr-Ahrweiler und den nahe gelegenen Alfred-Dahm-Turm. Wer möchte, der kann den hölzernen Aussichtsturm hinauf klettern und den Ausblick über die Weite der umliegenden Berglandschaft genießen. Unser nächstes Ziel ist der Dernauer Platz, wo wir auf Bänken rasten und die mitgebrachten Proviante verspeisen können.

Gestärkt geht es weiter gen Süden durch den Wald und bald leicht bergab bis zur Schutzhütte Oberes Heckental auf 370 NN. Hier nehmen wir den Weg nach Norden, der bald parallel und oberhalb des Heckenbaches verläuft. Nach etwa 900 Metern nimmt unser Weg eine Rechtskurve. Und wir wandern über den Geisbach, entlang der Schutzhütte Geisbachtal auf 200 Metern und die Höhe des Steinthalskopfes (417m) hinauf.

Durch den Laubwald führt uns der Bergpfad nun wieder gen Norden in Richtung Walporzheim. Wir steigen in das Tal hinab und erreichen den Parkplatz nahe der Ahr, den Startpunkt unserer Wanderung.

Bildnachweis: Von Muck [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort