Unterwegs im Gebhardshainer Ländchen


Erstellt von: Wäller Wanderfreak
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 55 Min.
Höhenmeter ca. ↑138m  ↓138m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Gästewohnung MeierGästewohnung Meier

Meine Wanderempfehlung für die jetzige Jahreszeit ist ein Rundwanderweg bei Elkenroth im Gebhardshainer Land. Das Gebhardshainer Land ist bekannt durch eine sehr abwechslungsreiche Naturlandschaft mit zahlreichen Naturschutzgebieten.

Die von mir so durchgeführte Wanderung kann, zeitiger Aufbruch vorausgesetzt mühelos an einem Nachmittag gewandert werden. Als Startpunkt habe ich den Parkplatz neben dem Elkenrother Friedhof gewählt. Von dort startet meine Wanderung auf dem bestens markierten Wanderweg E2. Diese Markierung soll in den nächsten Stunden Ihr Begleiter sein.

Der Wanderweg führt Sie zunächst durch den Ortskern von Elkenroth mit seiner Pfarrkirche, deren Geschichte sich bis um 1600 zurückverfolgen lässt. Um 1600 besaß Elkenroth ca. 31 Häuser oder Feuerstellen und zählte zusammen mit Herdorf ( ca. 30 Häuser) zu den größten Ansiedlungen im damaligen Amt Freusburg. Der Name Elkenroth wird wahrscheinlich aus dem keltischen abgeleitet. Im keltischen Sprachraum hieß der Fels ";alek";. Da im Bereich Elkenroth ein sehr großes Basaltvorkommen war dürfte der erste Namensteil erklärt sein. Die Endung ";roth"; geht in das 9. und 10. Jahrhundert zurück als man Waldflächen für den Ackerbau rodete. Alle Orte des Westerwaldes die diese Endung in ihrem Ortsnamen führen, haben die gleiche Historie.

Elkenroth wird in Richtung Süden verlassen und Sie erreichen damit das Neunkhauser Plateau. Auf die wunderbare Rundumsicht, die sich bietet sei an dieser Stelle nochmals hingewiesen. Schon bald biegt der Wanderweg rechts ab und nach Überqueren von zwei Kreis bzw. Landstraßen erreichen Sie durch den Lindians Seifen die Rosenheimer Lay. Sie befinden sich hier schon mitten im gleichnamigen Naturschutzgebiet.

Am ehemaligen Steinbruch neigt sich der Wanderweg talwärts in Richtung Dickendorf, das Sie beim weithin bekannten Naturfreibad erreichen. In Dickendorf zweigt der Weg wiederum rechts ab und nun erreicht Ihre Wanderung mit dem Gang durch das wildromantische Elbbachtal ihren Höhepunkt. Der Wanderweg führt in kurzem steilen Anstieg aus dem Elbbachtal heraus zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.