Unnau (Wäschbachtal)

Unnau ist bekannt geworden als Schnapsbrennerort. 27 Brennereien destillierten früher den bekannten Unner Klore und den Unnauer Kümmel – der heute z.B. unter dem Markennamen Basaltfeuer aus der Birkenhof-Brennerei in Nistertal noch bundesweit verfügbar ist.

Unnau liegt am Westhang der Marienberger Höhe (568m). Die beiden Ortsteile Korb und Stangenrod reichen vom Berg bis hinunter in Tal der Großen Nister. Unnau ist heute ein beliebter Startpunkt für Wanderungen in den Hohen Westerwald. Ausgangspunkt ist jeweils der Parkplatz in der Nähe der Kirche.

Der Westerwaldsteig führt auf der achten Etappe von Bad Marienberg nach Hachenburg an Unnau-Korb und Unnau-Stangenrod vorbei. Bei Stangenrod lädt ein privates Wildgehege und ein alter Basaltsteinbruch zum Verweilen ein. Am Ostrand von Stangenrod kann man den Hausberg Ziest (488m) besteigen und hat einen guten Blick ins obere Nistertal.

Durch das westlich von Stangenrod gelegene Korb fließt der Wäschbach, ein kleiner Zufluss der Großen Nister. Bis 1818 war der Wäschbach die Grenze zwischen Sayn-Hachenburg im Westen und dem Kirchspiel Marienberg im Osten. Das Wäschbachtal, das von Korb ca. 5km nördlich verläuft und Bölsberg passiert, ist ein beliebtes Wanderziele abseits des großen „Westerwaldsteig-Rummels“.