Traumpfad Waldseepfad Rieden (Eifel)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 56 Min.
Höhenmeter ca. ↑521m  ↓521m
Traumpfad Waldseepfad Rieden

Der Waldseepfad Rieden gehört zu den in 2010 neu erschlossenen Traumpfaden in der Region Eifel. Bei der Wegführung der Traumpfade wird, wie der Name verspricht, besonderes Augenmerk auf eine abwechslungsreiche Wegführung gelegt. Die so entstandenen neuen Traumpfade begeistern vor allem durch die vielfältige Landschaft und die vielen Sehenswürdigkeiten, die es unterwegs zu entdecken gilt. Der Waldseepfad Rieden macht hier natürlich keine Ausnahme.

Der Waldseepfad Rieden startet am Parkplatz des Waldsees Rieden, etwas südwestlich des bekannteren und deutlich größeren Laacher Sees gelegen, und ist über die Kreisstraße 19 in Richtung Rieden ideal zu erreichen.

Zunächst wandert man entlang des Ufers des Waldsees und danach direkt hinter dem Ende des Sees dem kleinen Rehbach folgend über schöne Pfade bis an den Ortsrand von Rieden. Zunächst aber wird der Ort links liegen gelassen, und scharf rechts ab läuft man bald oberhalb von Rieden über einen schönen Wiesenweg, bevor es dann doch noch hinab und durch Rieden weiter geht.

Die nächste Station ist das Schützenhaus von Rieden, und bis dorthin geht es über einen kleinen und relativ steilen Pfad erst mal bergauf. Entspannen kann man dann wieder auf einem schönen Waldweg, nur leicht aufwärts wandernd, bis man das Ende des Waldes erreicht. Nach einigen hundert Metern über freies Feld wartet dann auch schon wieder ein steiler Serpentinenpfad im Wald, um hinauf zum Highlight dieser Tour, dem Aussichtsturm des Gänsehalses (575m) mit Aussichtsplattform, zu führen.

Von hier hat man nun herrliche Fernsichten in alle Richtungen: über die Vulkaneifel, das Siebengebirge und das Neuwieder Becken - und diese sollte man auch ausgiebig genießen. Gut ausgeruht wandert man nun weiter leicht abwärts bis zur Gänsehalshütte mit ebenfalls herrlichen Aussichten. Wer nun glaubt, es ginge nur noch abwärts, hat sich leider etwas geirrt. Mal rauf mal runter, mit teilweise schönen Ausblicken, erreicht man bald die Schutzhütte Udelsheck - wieder mit einer grandiosen Fernsicht.

Jetzt aber geht es wirklich nur noch bergab, und zwar sehr steil, bis man wieder am Waldsee Rieden und damit am Ende der knapp 15km langen und sehr empfehlenswerten Wanderung angekommen ist.

Vgwort