Süße Tour (Elbe-Börde-Heide)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 408.89km
Gehzeit: 91:59h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Dieser Weg, ca. 409km rund, legt den Fokus auf die süßen Seiten des Lebens und ist gespurt auf dem Weg des „Weißen Goldes“ der Magdeburger Börde: der Zuckerrübe. Seit über 180 Jahren wächst sie in dem Landstrich durch die die Flüsse Bode, Aller und Saale fließen.

Und auch die Tour wächst seit 2006. Über 20 besondere Erlebnisstationen sind an der Strecke: Museen, Gastronomie, Produktionsstätten, Burgen und Schlösser. Wo wir beim Wachsen sind. Hier wächst es so gut, weil die Gegend für ihre ertragreiche „Schwarzerde“ bekannt ist und die liegt auf kalkreichen lockeren Böden (wie Löss).

Einstieg ist in Zuckerdorf Klein Wanzleben. Im Obergeschoss des Rathauses wurde 2010 ein Zuckermuseum eröffnet (recht schmale Öffnungszeiten). Wir sehen die Zuckerfabrik in Klein Wanzleben, die 1994 errichtet wurde. 188 Rübenzuckerfabriken in der Börde wurde bis 1990 stillgelegt. Es findet sich auch die Zuchtstation Klein Wanzleben, wo Saatgut für Zuckerrüben, Mais und Energiepflanzen gezogen wird.

An der Runde sind die Städte und Orte: Wanzleben, Magdeburg an der Stromelbe und Alten Elbe, über die Umflutehle geht’s nach Biederitz, wir erleben auch Wald und Heide, kommen durch Pietzpuhl mit Schloss, streifen mit Waldrand die JVA, queren die A2. Es geht durch die Feldflur und Aue, Wald, Wiesen und Naturschutz nach Hohenseeden (B1). Eine Station ist Magdeburgerforth mit dem Eisenbahnmuseum und der historischen Schmalspurbahn.

Durch Wald kommt die Süße Tour nach Wüstenjerichow mit Fischereibetrieb, durch abwechslungsreiche Landschaft mit von Feldern umgebenen Örtchen geht’s nach Loburg, auch mit Eisenbahnmuseum, Kirchenruine, der Burg Loburg und der Erlebnisgastronomie, Rittergut von Barby. Steinbrüche sind an die Runde gesprenkelt, zum Beispiel auf dem weiteren Weg durch Feldflur zur Tongrube Vehlitz.

Von dort geht’s zur charmanten 1000jährigen Wasserburg zu Gommern. Man folgt einem Stück der Ehle, kommt durch Wald und Feld nach Pechau an der Umflutehle sowie dem Burgwall Altes Dorf am Karpfenteich. Der Pechauer See wird angetippt, die Dornburger Alte Elbe gekreuzt. Kurz drauf fließt die Elbe durch die Route. Sie wird per Gierfähre Westerhüsen passiert. Die Bahn zwischen Magdeburg und Leipzig hat in Westerhüsen auch einige Gleise.

Über die Sohlener Berge geht’s durch Sohlen, die A14 wird passiert, Feldflur und ein Stück mit der B81 zum nächsten Stopp bei der Wasserburg Egeln mit dem Museum für Vor- und Frühgeschichte nebst einen 36m hohen Bergfried mit herrlichem Blick in die Egelner Mulde. Weiter geht’s durch Westeregeln, am Rand durch Kleingärten nebst Angelgewässer sowie am Museum Alte Ziegelei mit Motocross-Gelände.

In Hadmersleben findet sich beim Internat und der Klosterkirche St. Peter und Paul beim sehr schönen Kloster Hadmersleben (ehem. Benediktinerinnen-Abtei, 961 gegründet) ein Kulturhistorisches Museum. Nächste größere Stadt ist Oschersleben an der Bode. Bode, Mühlgraben und Großer Graben treffen sich nahe der Burg Oscherleben, um 1220 entstanden, in Resten erhalten, teilsaniert und umgebaut (Wohnzwecke und Pflegeeinrichtung).

In Oschersleben sind ein Ostalgiemuseum, am Ortsrand eine Motorsport-Arena. Wir wandern gen Norden aufwärts in das Hohe Holz am Edelberg (208m). Durch einen Windpark geht’s nach Üpingen, über den Schraderberg und offene Landschaft nach Ummendorf zur Burg Ummendorf (1178) nebst Börde-Museum und Kräutergarten. Wir kommen nach Bad Helmstedt mit Brunnentheater im Naturpark Elm-Lappwald. Erfrischen könnten wir uns im Clarabadteich. Auch geht’s durch Wald und das Naturschutzgebiet Bachtäler des Lappwaldes.

Durch Wiesen, die die Aller begleiten, wandern wir durch zwei Areale des Quarzwerks Weferlingen nach Weferlingen, wo wir über die Aller zur Burgruine Weferlingen (um 1300) gelangen, mit Bergfried Grauer Hermann. Am Gutshof ist auch ein Apothekenmuseum.

Gut 18km wanderts sich durch Wald und Flur zur nächsten „Hoheit“. Schloss Erxleben entstand aus einer mittelalterlichen Burganlage, die von Wassergräben umgeben war. Daraus wurde ein Schlosskomplex mit interessanter Schlosskapelle (16. Jahrhundert) am 50m hohen Hausmannturm, dem Wahrzeichen von Erxleben. Offene Landschaft und Bäche führen nach Hundisburg an der Beber, mit dem wunderschönen barocken Schloss Hundisburg sowie den prachtvollen Gartenträumen. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Auch eine Ziegelei mit Museum ist im Städtchen.

Zwischen Hundisburg und Haldensleben ist eine ausgedehnte Fundstätte mit Großsteingräbern, nahebei ist der ausflugswerte Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg an der Beber mit Steinbruch-Seen und Klosterpark. Wir kommen auf unserem Weg nach Haldensleben (denkmalgeschützte Altstadt) über den Mittellandkanal.

Und dann: Wald, Feld, Steinbrüche, Ohre, Heeresreste, Kiesgrube, Kalksandsteinwerk, A14 und wir sind am Kalimandscharo Zielitz. Das ist die höchste Erhebung zwischen Magdeburg und Ostsee. Den Salzberg (Rückstandshalde) kann man bei einer geführten Bergtour erkunden. Von oben hat man einen schönen Blick auf die Colbitz-Letzlinger-Heide oder das Wasserstraßenkreuz Mittellandkanal-Elbe.

In Groß Santersleben wird dem Hopfen gehuldigt und es gibt eine Pilz-Farm. Die A2 wird nochmal umgangen und wir kommen nach Eichenbarleben mit Kirchen vis-à-vis, Wasserturm und Schloss Eichenbarleben. Das Herrenhaus kam vor Jahren für einen Spottpreis unter den Hammer. Außer, dass es auch noch gebrannt hat, ist nichts Gutes für das Schloss passiert. Die Landfrauen Ochtmersleben feiern den Zuckerrübensirup und in Niederdodeleben wird dem Holunder gedacht.

Bildnachweis: Von Radler59 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.7km
Gehzeit:
02:21h

Der Rundweg in Magdeburg ist etwa 9,7 Kilometer lang und auch für den ungeübten Wanderer gut zu absolvieren. Die Strecke ist überwiegend flach,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.65km
Gehzeit:
02:16h

Für einen Spaziergang in Magdeburg eignet sich diese kleine Runde gut. Mit dem Elbauenpark sowie dem Jahrtausendturm erkundet man hier eine schöne...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
357.24km
Gehzeit:
80:05h

Das Weiße Gold in der Magdeburger Börde bezieht sich einmal auf Zucker und die Rübe entlang der Süßen Tour (409km). Das Weiße Gold ist aber...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Zuckerdorf Klein Wanzleben (Wanzleben-Börde)Wanzleben-BördeMagdeburgBiederitzMagdeburgerforth (Möckern)MöckernWüstenjerichow (Möckern)Magdeburger DomElbetalHohenseeden (Elbe-Parey)Elbe-PareyKlein Lübars (Möckern)Loburg (Möckern)Burg LoburgGommernWasserburg GommernPechauer SeePechau (Magdeburg)Fähre WesterhüsenWesterhüsen (Magdeburg)Beyendorf-Sohlen (Magdeburg)Langenweddingen (Sülzetal)SülzetalEgelnWasserburg EgelnWesteregeln (Börde-Hakel)Börde-HakelStadt Hadmersleben (Oschersleben)Oschersleben (Bode)Kloster HadmerslebenHohes Holz (Magdeburger Börde)Ummendorf (Börde)Kloster Marienborn (Sommersdorf)Sommersdorf (Landkreis Börde)HarbkeBad Helmstedt (Helmstedt)HelmstedtClarabadteichWeferlingen (Oebisfelde-Weferlingen)Oebisfelde-WeferlingenErxleben (Landkreis Börde)Schloss ErxlebenNordgermersleben (Hohe Börde)Hohe BördeSchloss HundisburgHundisburg (Haldensleben)HaldenslebenEichenbarleben (Hohe Börde)Niederndodeleben (Hohe Börde)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt