Sackpfeife-Rundtour ab Hatzfeld im Edertal


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 7 Min.
Höhenmeter ca. ↑343m  ↓343m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Südwestlich der Stadt Hatzfeld (Eder) im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg, wollen wir heute eine schöne Route durch den Wald wandern. Ausgehend vom Edertal werden wir die Sackpfeife (674m) besteigen und den weiten Blick von dort oben u.a. über das Lahn-Dill-Bergland, zum Fernsehturm auf der Angelburg (609m) und dem Melibokus (517m) im Odenwald genießen.

Wir starten unsere Wanderung im Edertal, am Parkplatz nahe des Landhauses Ederlust. Die Eder im Rücken brechen wir auf in den Wald und wandern am Hang des Ederberges entlang. An einer Kreuzung am südlichen Hang des Berges biegen wir leicht links ab und wandern über einen bewaldeten Hügel. Hinter diesem liegt der Angerbach im Tal. Wir wandern hinab und überqueren den Angerbach. Dann biegen wir nach rechts ab.

Durch das bewaldete Tal bahnen wir uns unseren Weg gen Südwesten. Nach etwa 1,7 Kilometern biegen wir an der nächsten größeren Kreuzung nach rechts auf einen Weg ein, der uns nun leicht bergauf führt. Nach 200 Metern biegen wir gleich wieder nach links ab und erreichen bald die Grenze zwischen dem Landkreis Waldeck-Frankenberg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Entlang der Grenze wandern wir gen Westen und auf die Höhe der Sackpfeife. Hier steht der Kaiser-Wilhelm-Turm. Bei gutem Wetter hat vom Aussichtsturm auf der Sackpfeife einen weiten Blick über das oberhessische Bergland bis hin zum Taunus und dem Odenwald, den Kellerwald, das Knüllgebirge, den Vogelsberg und das Wittgensteiner Bergland. Zudem steht auf der Sackpfeife die Lahn-Eder-Hütte, wo wir auf eine Rast einkehren können.

Wir wandern weiter und parallel zur Grenze gen Westen durch den Wald. Nach etwa 1,6 Kilometern biegen wir rechts ab. Dem Waldweg folgen wir in einer Rechtskurve auf die Höhe des Sauackerkopfes hinauf. Weiter gen Nordosten durchqueren wir das Gebiet Hasenhardt und lassen des Höhe des Berges Hasenhardt (551m) links unseres Weges liegen. Gen Nordosten folgen wir unserem Weg durch das bewaldete Bergtal. Dann erreichen wir nach etwa 2 Kilometern unseren Ausgangspunkt am Parkplatz an der Eder.

Vgwort