Rundwanderung Wacholderheide und Wendelinus Kapelle (R14)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 49 Min.
Höhenmeter ca. ↑208m  ↓208m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Über Wiesen und durch Wälder führt uns diese Wanderung vorbei an zwei Attraktionen im Gebiet um Rennerod und den Knoten. Zum einen treffen wir auf das NSG Wacholderheide und zum anderen auf die Wendelinus Kapelle mit schönem Ausblick und Rastmöglichkeiten.

Start unserer Wanderung ist der große Waldparkplatz "Strohheck" im Osten von Rennerod, nahe der Siedlung Kohlau gelegen. Wir folgen dort dem R14 zuerst in nördlicher Richtung am Waldrand entlang mit schönem Blick auf Rennerod und Umgebung, bevor wir unsere Wanderung auf der stillgelegten Bahnstrecke in östlicher Richtung fortsetzen.

Bald treffen wir dann im Nordosten auf den R16 und folgen diesem in Richtung Süden zum ersten Highlight, dem NSG Wacholderheide. Die Wacholderheide erstreckt sich rechter Hand über mehrere hundert Meter und ist definitv sehenswert. Wir haben nun schon über die Hälfte unserer Wanderung hinter uns gelassen und folgen dem R14 bzw. R16 weiter in Richtung Süden. Bald biegen wir dann zusammen mit dem R17 in westliche Richtung und zur Wendelinus Kapelle ab.

Nach einigen hundert Metern erreichen wir dann das zweite Highlight der Tour, die Wendelinus Kapelle. Eigentlich gar nicht so spektakulär, aber nett angelegte Ruhebänke und eine tolle Aussicht über eine Wiese ins Tal sind allemal eine Rast wert. Der Rest der Wanderung verläuft nun weniger aufregend auf stellenweise geteerten Wegen vorbei an der Siedlung Kohlau zurück zum Parkplatz.