Rundwanderung von Satzvey durchs Veybachtal und die Schavener Heide


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 7 Min.
Höhenmeter ca. ↑137m  ↓137m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese kleine Rundwanderung führt uns in den Norden des Mechernicher Eifelvorlands. Anreisen kann man wahlweise mit dem Auto oder mit der Bahn, denn wir beginnen die Tour am Bahnhof Satzvey.

Der Bahnhof Satzvey wird von der Regionalbahn von Köln über Euskirchen nach Gerolstein angefahren. Durch die Veybachstraße gehen wir in den Ort hinein, stoßen auf die Landstraße L 11 (Gartzemer Straße) und erreichen dann Burg Satzvey.

Burg Satzvey gilt als eine der besterhaltenen Wasserburg des Rheinlands in originaler Bausubstanz. Das ursprüngliche Burghaus, das doppeltürmige Torhaus, die Nordmauer und der Nordturm sind die ältesten Bauteile und stammen aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Zusammen mit Erweiterungen aus dem 19. Jahrhundert stellt sich Burg Satzvey als malerisches Gesamtbild dar.

In direkter Nachbarschaft von Burg Satzvey steht die katholische Pfarrkirche St. Pantaleon, die 1806-07 erbaut wurde. Pfarrhaus und Pfarrscheune sind rund dreißig Jahre älter. Wir wandern nun aus Satzvey hinaus und begleiten für eine Zeit das Veybachtal.

Kurz vor Katzvey knicken wir rechts weg und steuern die Schavener Heide an. Die Schavener Heide gehört größtenteils zu einem Truppenübungsplatzgelände der Bundeswehr, aber am Wochenende in der Regel frei zugängig. Die Schavener Heide wird geprägt durch ausgedehnte Heideflächen sowie Eichen-Birkenwälder und Mischwälder aus unterschiedlichsten Laub- und Nadelhölzern.

Über Pützberg und Eulenberg kommen wir an den nördlichen Rand des Schavener Heide und wandern nun weiter nach Firmenich, Standort der spätmittelalterlichen Burg Firmenich und der Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat. Wer will, unternimmt entsprechende Abstecher. Burg Firmenich und die Zikkurat liegen beide im Bleibachtal, ca. 500m westlich unseres Wegs.

Von Firmenich aus wandert man über das Waldgebiet Am Roten Loch zurück nach Satzvey und zum Bahnhof Satzvey.

Vgwort