Rundwanderung Hazemer Heide bei Linden (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 16 Min.
Höhenmeter ca. ↑167m  ↓167m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Zwischen Lochum im Hachenburger Land, Rotenhain im Westerburger Land und Dreifelden an der Westerwälder Seenplatte liegt der kleine Ort Linden. Man rechnet Linden zur Westerwälder Seenplatte, obwohl seine Gemarkung vor allem durch laubreiche Höhen charakterisiert wird.

Hier in Linden startet und endet diese Wanderung rund um die "Hazemer Heide" am Parkplatz an der Wiedbachhalle. Vom Parkplatz aus wandert man gleich über einen kleinen Trampelpfad zur Wiedquelle.

An der Wiedquelle trifft man dann auf den Westerwaldsteig, dem man dann für ein gutes Stück dieser Wanderung folgt. Hier an der Wiedquelle startet auch der schöne Wiedweg, der den Wanderer bis nach Neuwied am Rhein führt. Die in Naturstein eingefasste Wiedquelle liegt unter dem Wurzelwerk einer mehrere hundert Jahre alten Buche, wirklich imposant.

Ab hier, dem Westerwaldsteig folgend, wandert man weiter über Wiesenwege zum nahen Wald und dort weiter auf Trampelpfaden vorbei an einer Schutzhütte bis ans Waldende. Wieder über freies Feld mit schönen Aussichten führt der Weg dann aufwärts zum Gräbersberg mit Aussichtsturm, Spielplatz und Jausenstation. Hier kann man den Turm besteigen und die schöne Aussicht genießen.

Nächstes Etappenziel ist das Naturdenkmal Weltersteine. Die Weltersteine sind eine Basaltfelsenformation, auf dessen Höhe der Sage nach einst die Heinzelmännchen gewohnt haben sollen.

Kurz hinter den Weltersteinen verläßt man dann den Westerwaldsteig und wandert auf direktem Weg weiter ins Örtchen Lochum und von dort zurück zum Parkplatz in Linden.

Aufgezeichnet wurde diese Wanderung von Wanderführer Rudolf Strauch (RS) aus Müschenbach.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.