Alpenrod

Alpenrod liegt südlich von Hachenburg. Bereits 1131 stand an der heutigen evangelischen Kirche eine kleine Kapelle. Diese Kirche wurde 1843-44 erbaut, wobei der Turm im Kern noch von der Vorgängerkirche stammt. In ihr schlägt eine Glocke aus dem Jahr 1488 mit beachtenswerten Gussreliefs.

Wanderer kommen aber meist nicht wegen der Kirche, sondern wegen dem Gräbersberg nach Alpenrod. Der Gräbersberg (513m) ist die höchste Erhebung im westlichen Westerwald zwischen Nister und Rhein. Auf ihm wurde bereits 1932 ein Aussichtsturm für Wanderer errichtet, der allerdings 1945 Opfer eines starken Sturms wurde. 1998 wurde ein neuer Turm für den Betrieb von Mobilfunk erbaut, der aber auch für die touristische Nutzung freigegeben ist.

Der heutige Aussichtsturm am Gräbersberg ist 73m hoch. Auf 33m befindet sich die Aussichtsplattform, von der man einen schönen Rundblick über den Westerwald und die angrenzenden Regionen Siebengebirge, Sauerland und Taunus hat. Der alte Aussichtsturm ist übrigens als Modell wieder aufgebaut worden und dient heute als Kinderkletterturm.

Am Fuße des Aussichtsturm liegt die bekannte „Alpenroder Hütte“, ein Gastronomiebetrieb, der von Wirt Jöckel geführt wird und ein beliebter Treffpunkt für Motorradfahrer und Wanderer ist, weil man hier auf fester Straße direkt bis zum Gräbersberg fahren und parken kann.

In der Nähe der Alpenroder Hütte entspringt in der Gemarkung Dickenhain der Hirzbach, ein kleiner Zufluss der Großen Nister. Eine schöne, nur 3,6km lange Rundwanderung um den Hirzbach führt vom Alpenroder Ortsteil Dehlingen durch eine ursprüngliche Landschaft an die Mündung. Hier führen viele Wanderwege – Westerwaldsteig, Jubiläumswanderweg des Westerwaldvereines, Hachenburger Hauptweg H 4 etc. – vorbei, so dass man die Rundwanderung gut in eine größere Strecke einplanen kann.

Seit 1993 ist Alpenrod Standort des Theaterhauses Alpenrod. Die gelernte Holzbildhauerin und Diplom-Figurenspielerin Petra Schnuff betreibt hier einen regelmäßigen Spielplan und bringt insbesondere Stücke für Kinder und Junggebliebene mit ihren selbstgefertigten Holzpuppen auf die Bühne.

Regionaler Bezug:

Hachenburg Westerwaldkreis Rheinland-Pfalz Hatterter Grund (Oberes Wiedtal) Oberer Westerwald Westerwald