Rundtour über die Duisburger Sechs-Seenplatte


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 7.11km
Gehzeit: 01:40h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 953
Höhenprofil und Infos

Im Süden von Duisburg liegen bei Wedau sechs Seen: Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee heißen sie und zusammen treten sie als Duisburger Sechs-Seen-Platte auf.

Die Seen der Duisburger Seenplatte sind das Ergebnis der Kiesgewinnung. Heute sind die Duisburger Seen ein beliebtes Naherholungsgebiet. Man kann schwimmen, angeln, segeln und auf einem Wegenetz schöne Spaziergänge und Wanderungen unternehmen. Genau das ist unser Ansinnen heute.

Wir beginnen die Wandertour am Parkplatz Masurenallee und folgen ab hier dem Ufer des Masurensees zum Segelhafen und zum Haus Seeblick. Hier halten wir uns links, kreuzen den Wambach und wandern hinauf zu einem Aussichtspunkt, der uns einen schönen Blick auf den Haubachsee ermöglicht. Der Haubachsee ist als einziger der Duisburger Seen als Naturschutzgebiet ausgewiesen und nur für Tiere direkt zugänglich.

Dann „ersteigen“ wir den Wolfsberg (63m), der in den 1960er Jahren aus Trümmern angehäuft wurde. Auf dem Wolfsberg steht seit 2006 ein stählerner Aussichtsturm. Der Aussichtsturm auf dem Wolfsberg bietet einen weiten Blick über die Sechs-Seen-Platte, das Rhein-Ruhr-Eck und das Angerland.

Wir wandern vom Wolfsberg hinab zum Ufer des Wildförstersees, dessen Ufer wir nun südwärts folgen. Vom südlichen Scheitelpunkt unserer Wandertour geht es dann eingerahmt vom Dickelsbach links und dem Wildförstersee rechts langsam wieder in Richtung Startpunkt.

Der Wildförstersee geht nahtlos in den Wolfssee über, der touristisch am besten erschlossen ist. Es gibt einige ausgewiesene Badestrände, von denen das Naturfreibad Wolfssee zu den größten gehört. Doch kann man auch an vielen anderen Stellen der Ufer baden. Der Sandstrand des Wolfssee-Bades ist 450 Meter lang.

Links liegt der Böllertsee, rechts folgen wir dem Ufer des Wolfssees hinauf zum Strandbad und kommen dann hinauf zum Wambachsee. Der Wambachsee ist vor allem bei Tauchern beliebt. Hier bildet u.a. der Verband Deutscher Sporttaucher aus. Über den Kalkweg kommen wir wieder zurück zum Haus Seeblick und folgen dem Masurensee-Ufer zum Parkplatz.

Bildnachweis: Von King Otto [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.2km
Gehzeit:
01:41h

An der Stadtgrenze zwischen Duisburg und Mülheim an der Ruhr liegen zwei beliebte und bekannte Naherholungsgebiete: Auf Mülheimer Seite der Entenfang,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.8km
Gehzeit:
03:50h

Wer sagt, im Pott gäbs nur grau, hat wenig Ahnung. Ein schönes Gegenbeispiel liefert uns die Duisburger Seenplatte, das südlich vorgelagerte Waldgebiet...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
28.31km
Gehzeit:
06:36h

Die Schlussetappe des Ruhrhöhenwegs beginnt ganz im Südwesten von Essen, im Stadtteil Kettwig. Von hier geht es ins Naturschutzgebiet Wälder bei...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
MasurenseeWambachseeWolfsseeBöllertseeWildförsterseeHaubachseeDuisburger SeenplatteAussichtsturm Wolfsberg (Duisburg)Duisburg-WedauParkplatz MasurenalleeHaus Seeblick (Duisburg)Dickelsbachtal (Rhein)Freibad WolfsseeWolfsberg (Duisburg)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt