Rund um die Hachenburger Höhe bei Herdorf


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 36 Min.
Höhenmeter ca. ↑829m  ↓829m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Start und Ziel dieser Wanderung im Sieg-Westerwald ist der Parkplatz an der Turnhalle an der Hauptstraße im kleinen Ort Alsdorf-Sieg. Von hier führt die Wanderung zunächst ziemlich steil aufwärts zur ";Burg";, um dann wieder leicht abwärts zur Ortschaft Grünebach zu führen, wo die ";Heller"; und die L 284 überquert wird.

Jetzt folgt der Wegeverlauf immer entlang der Heller und der Bahn bis nach Sassenroth, wo man einen Besuch des Bergbaumuseums unbedingt mit einplanen sollte. Weiter über romantische Trampelpfade und vorbei an bizarren Felsen geht es nun in direkter Richtung bis zum Ortsrand von Herdorf.

Von Herdorf geht es nun hinein in ein Waldgebiet und aufwärts zur Hachenburger Höhe und einmal um diese herum. Hier folgt der Weg nun teils über den Grubenwanderweg und den Hellerhöhenweg, immer durch imposanten Hochwald, um wieder nach Alsdorf, dem Ausgangspunkt, zurück zu führen.

Alsbach ist unbedingt eine Besichtigung wert, denn hier findet man einige, unter Denkmalschutz stehende, schöne Fachwerkhäuser. Mit rund 20km ist es zwar eine etwas anstrengende, aber unbedingt lohnenswerte Wanderung im Sieg-Westerwald und gerade an heißen Tagen zu empfehlen, da der Weg größtenteils durch kühlen Wald führt.

Aufgezeichnet wurde diese Wanderung von Wanderführer Rudolf Strauch (RS) aus Müschenbach.