Rothaarsteig-Spur Breitscheider Höhlentour


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Stunden 33 Min.
Höchster Punkt: 564 m
Tiefster Punkt: 333 m
Wegweiser der Rothaarsteig Extratouren

Landgasthof RudolphLandgasthof Rudolph

Die vom SGV angelegte Rundwanderung im hessischen Breitscheid gehört zu den neueren der Rothaarsteig-Spuren und führt über mehr als 14 km vorbei an Höhlen, über windige Westerwaldhöhen und durch ein stilles Bachtal.

Los geht’s am tollen neuen Startportal oberhalb von Langenaubach. Ein Waldlehrpfad stimmt direkt ein in die heimische Flora, und es läuft sich gut auf breiten Waldwegen bis an den Ortsrand von Breitscheid. Unterwegs gesellt sich der kurze aber spannende Karst- und Höhlenlehrpfad dazu, dessen Startportal sich am Eingang der großen Schauhöhle „Herbstlabyrinth“ befindet. Auch die Höhlentour führt zur Schauhöhle, die allerdings nur nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden kann.

Der schönste Teil des Rundwanderweges folgt nun, geht es doch auf kleinem Pfad steil hinunter durch die schöne Gasseschlucht bis an den Ortsrand von Erdbach. Da die Westerwaldhöhen aber wieder erreicht werden müssen, ist jetzt etwas Kondition gefordert, der Weg leitet ab dem Schützenhaus ansteigend durch schönen Laubwald und vorbei an den Steinkammern (ehemalige Wohnhöhlen, allerdings nur über einen kleinen Abstecher zu erreichen) wieder zurück zum Eingang der Gasseschlucht.

Nach diesem Schlenker ist nun wieder Wandern auf den windigen Höhen des Westerwaldes angesagt. Erst geht es durch Breitscheid, vorbei am Töpfermuseum, dann aus dem Ort heraus bis in die Nähe des Flugplatzes. Breite Wiesen- und Waldwege machen ein Vorwärtskommen leicht, es geht so einige Kilometer über die Höhen und dann durch das schöne Aubachtal, vorbei an einigen Felsformationen, bis an den Ortsrand von Langenaubach. Leider führt die Breitscheider Höhlentour nicht direkt am Wildweiberhäuschen, einer tollen Felsformation in einem kleinen NSG, vorbei, aber die Passage am wilden Bach entlang ist auch so sehr entspannend.

Jetzt sind nur noch ein paar Höhenmeter zurück zum Parkplatz zu meistern, kurz davor lädt auch noch eine schöne Schutzhütte ein zur Rast. Alles in allem eine runde Sache und schöne Ergänzung zu den beiden auch dort verlaufenden Fernwanderwegen Westerwaldsteig und Rothaarsteig.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.