Rätselspaß für Groß und Klein: Volmeschatz im Herpine- und Hälvertal


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 9.21km
Gehzeit: 02:28h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 14
Höhenprofil und Infos

Wer einen Wanderweg für die gesamte Familie sucht, wird in Halver im Schnittpunkt von Bergischem Land und Sauerland fündig. Hier wurde als eine der sogenannten Volmeschätze der Freizeitrundweg „Rätselspaß für Groß und Klein“ eingerichtet. Was bei anderen Themenwanderwege die Informationstafeln entlang des Weges, sind in diesem Fall Rätselaufgaben für die ganze Familie.

Startpunkt des Volmeschatzes ist die Karlshöhe (493m) in Halver. Hier steht seit 1893 der Aussichtsturm Karlshöhe, der vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) gebaut wurde. Der Aussichtsturm Karlshöhe ist mit seinen 23m Höhe und dem roten Backsteinmauerwerk markanter Höhepunkt des Stadtgebiets von Halver. Vom Turm hat man einen guten Blick über Lennebergland, Ebbegebirge und Bergisches Land.

Von der Karlshöhe aus spazieren wir zum Waldfreibad Herpine. Die Herpine ist einer der Quellbäche der Hälver. Sie hat die ehrenvolle Aufgabe, das nach ihr benannte Waldfreibad Herpine auf 6.000qm Wasserfläche zu befüllen. Damit ist das Waldfreibad Herpine eines der größten seiner Art in Nordrhein-Westfalen. Und es ist auch nicht auch beim Waldbad geblieben, mittlerweile gibt es ein ganzes Freizeitzentrum Herpine mit Trimm-Dich-Pfad und Kletterwald.

Wir folgen dem Bachlauf, kommen zur kleinen Hofschaft Siepen, wo der Sieperbach zu einem Weiher aufgestaut ist, bevor er in die Hälver münden darf. Wenig später treffen wir auf die Trasse der Schleifkottenbahn, auf der heute u.a. Draisinenfahrten angeboten werden.

Über Schmidtsiepen kommen wir nach Berge und gehen dann über die Schmale Wiese zur ehemaligen Bahnstrecke nach Schalksmühle. Hier fährt allerdings die „Schnurre“ genannte Bahn nicht mehr. Parallel zur Hälver wandern wir zurück zum Waldfreibad Herpine und auf die Karlshöhe. Übrigens: Der am Kreuzungspunkt zweier alter Heerwege gelegene Oberhof Halvara wurde um 950 erstmals urkundlich im Propsteiregister des Klosters Werden erwähnt. Somit gehört Halver zu den ältesten Ortschaften des märkischen Sauerlands.

Autor: SGV
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
52.13km
Gehzeit:
13:20h

Rund um Halver hat der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) einen großen Rundweg ausgeschildert. Er ist markiert mit einem großen H im Kreis, führt...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.16km
Gehzeit:
01:31h

Von Halver wandern wir auf dieser Strecke in das Naturschutzgebiet Wilde Ennepe, südlich gelegen. Halver im Märkischen Kreis liegt am Rande des...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.96km
Gehzeit:
01:59h

Diese kurze Runde bei Halver im Sauerland gehört zur Gruppe der sogenannten Volmeschätze: Themen-Rundwanderwege, die sich ideal für einen Tagesausflug...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
VolmeschätzeAussichtsturm KarlshöheWaldfreibad HerpineSieperbachtal (Hälver)SchleifkottenbahnSchmidtsiepen (Halver)Berge (Halver)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt