Panoramaweg ab Strauch (Simmerath)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑194m  ↓194m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Als örtlicher Wanderweg 13 ist ab dem Dorfplatz im Simmerather Ortsteil Strauch der Panoramaweg ausgeschildert. Wir wandern ab dem Dorfplatz entgegen dem Uhrzeigersinn. Durch die Sonnenstraße geht es zum Fußballplatz der Hertha Strauch. Hier halten wir uns dann rechts.

Wir kreuzen die Kreisstraße K 12 am Decke Boom, gehen ein kurzes Stück links in den Leichenweg und wandern dann zum Parkplatz an der Landstraße L 128, wo der Aussichtspunkt Rurseeblick ein schönes Panorama auf den Rursee zwischen Rurberg und Woffelsbach bietet.

Es geht weiter zum Hammersheck und in die Gemarkung op er Hottekühl. Wir passieren das Bildungshaus Gustavo Salgado Ramirez der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) Aachen bei Steckenborn. Auf dem großen Gelände stehen drei einzelne Häuser, die mit insgesamt 38 Schlafplätzen ausgestattet sind.

Dann steuern wir den nächsten Rurseeblick an, der uns eine schöne Aussicht auf den Rursee und die Woffelsbacher Bucht liefert. Auf der anderen Seite des Rursee-Ufers erhebt sich der Kermeter, ein geschlossenes Laubwaldgebiet, das zu den Kernzonen des Nationalparks Eifel zählt.

Wir wandern nun auf freier Fläche unterhalb des Waldrands und queren das Hesselbachtal und das Michelsbachtal. Dann geht es zum Windpark Michelshof, der den Bürgen von Simmerath gehört und den jährlichen Strombedarf von rund 7.000 Haushalten deckt.

Über freies Feld wandern wir schließlich über Steckenborn zurück nach Strauch. Hier lohnt abschließend ein Blick auf die kleine St. Matthias Kirche, die 1922 erbaut wurde. 1944 sprengte die deutsche Wehrmacht den Kirchturm, um den Alliierten die Orientierung zu erschweren. Der anschließende Wiederaufbau zog sich über Jahre hin.

Bildnachweis: Von Carolus Ludovicus [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons