Naturerlebnispfad Wildschweinroute (Taunus)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 3 km
Gehzeit o. Pause: 39 Min.
Höhenmeter ca. ↑53m  ↓53m
Wildschweinroute Wegzeichen Wildschwein

Er ist nur kurz, aber speziell mit Kindern ein spannender Ausflug: der Naturerlebnispfad Wildschweinroute in Neu-Anspach im Hochtaunus. Es gibt zwölf spannende Stationen am Weg, und der Weg selbst ist barrierefrei, kann also auch mit Kinderwagen absolviert werden. Start ist am Dorfgemeinschaftshaus in der Hauptstraße 69 in Neu-Anspach.

Die erste Station an der Wildschweinroute sind die Malsteine, eine schöne Umschreibung für Schiefer. Neben hartem Quarzit ist weicher Schiefer die häufigste Gesteinsart im Taunus und Generationen nutzten den leicht einritzbaren Schiefer zum Malen und Schreiben. Ausprobieren ist definitiv erlaubt.

An der zweiten Station der Wildschweinroute kann man das Leben in Hecken erkunden. Bis zu tausend Tier- und hundert Pflanzenarten kann man in einer Hecke finden. Eine Hecke: eine ganze Welt für sich. Später kommt man über eine Feuchtwiese in denMischwald. Man lernt, Buche, Eiche, Erle, Fichte und Kiefer zu unterscheiden und weiß nachher, wie man das Alter von Bäumen ablesen kann.

Später, nachdem man am kleinen Arnsbach Einiges über Bäche als Lebensadern der Natur und das Leben der Frösche gelernt hat, bringt die Wildschweinroute einen zum Fledermaustunnel. Im Taunus wurde früher nach Silber und Blei gesucht und dafür tiefe Tunnel in den Berg gegraben. Im nicht mehr genutzten Bergwerksstollen Gute Hoffnung überwintern viele Fledermäuse. Damit die Tiere ihre Ruhe haben, ist der Eingang mit einem Gitter gesichert. Man kann aber mit einer Taschenlampe ein wenig Licht ins Höhendunkel bringen.

Nach weiteren Stationen führt die Wildschweinroute schließlich noch durch eine Streuobstwiese, wie sie für den Taunus so typisch sind. Obstwiesen sind einzigartige Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Je älter Obstbäume werden, desto wertvoller sind sie für die Natur. Wenig später ist man wieder in Neu-Anspach und kann den informativen Ausflug jetzt noch mit einem Besuch im nur 6km entfernten Freilichtmuseum Hessenpark verbinden.

Vgwort