Natura Trail Marmor am Fluss (Villmar Lahn)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 35 Min.
Höchster Punkt: 171 m
Tiefster Punkt: 112 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Tourist-Information DiezTourist-Information Diez

Die lose Sammlung der sogenannten Natura Trails überspannt nahezu das gesamte Bundesgebiet. Die hier vorgestellte Wanderung trägt den Untertitel - Lahntalhänge zwischen Aumenau und Villmar - und damit ist die Tour eigentlich auch schon ideal beschrieben.

Die Runde führt uns also ins schöne Lahntal bei Villmar, und das ist vor allem für den edlen Lahnmarmor bekannt, der hier seit Urzeiten abgebaut wurde. Der Natura Trail nimmt sich also passender Weise dem Thema "Marmor am Fluss" an. So verwundert es auch nicht weiter, dass die schöne Etappe am Lahn-Marmor-Museum in Villmar endet und wir dort noch tiefer in die lange Tradition des Marmor-Abbaus eintauchen können.

Los geht die nicht extra beschilderte Wanderung am Bahnhof im Villmarer Ortsteil Aumenau. Wir wandern von hier zur Lahnbrücke und treffen auf der anderen Uferseite auf den Lahnwanderweg, dem wir nun für die nächsten Kilometer folgen.

Nach einer Weile durch die Lahnauen erreichen wir einen Wald am Ufer der Lahn. Hier können interessierte Wanderfreunde dann den ersten Abstecher zum etwa 250m entfernten alten Marmorbruch "Spitzwinkel" machen (Beschilderung nach rechts aufwärts folgen).

Danach geht es weiter, dem Lahnwanderweg folgend, bergan durch den Hang entlang der unter uns fliessenden Lahn. An einem asphaltiertem Weg angekommen, verlassen wir den Lahnwanderweg und folgen der Straße abwärts. Auf Höhe eines Bahnübergangs folgen wir dann dem Wegweiser S2 auf einem Trampelpfad bis zum Bahnhof Arfurt.

Kurz hinter dem Bahnhof folgen wir einem steilen Bergpfad hinauf nach Arfurt. Es geht nun durch den kleinen Ort, vorbei an der Dorflinde, und dann durch die Mühlenstraße abwärts. An der geschotterten 180 Grad Kehre kann nun ein Abstecher zur Arfurter Marienkapelle gemacht werden (Trampelpfad rechts aufwärts folgen).

Dann geht es weiter bis zur Bahntrasse und an selbiger entlang (zu Füßen des NSG Arfurter Felsen) bis zum ESV Wanderheim. Dort folgen wir der Asphaltstraße aufwärts, um dann irgendwann nach links in die Lahnhänge abzubiegen. Kleine und feine Pfade führen dann hinab bis nach Villmar und zum Ziel am Lahn-Marmor-Museum.

Von hier fahren stündlich Züge zurück zum Ausgangspunkt. Die Zeit läßt sich auch prima bei einer Einkehr in Villmar verkürzen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort