Von Villmar hinauf zum Galgenberg (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 26 Min.
Höhenmeter ca. ↑200m  ↓200m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Villmar liegt idyllisch gelegen direkt an der Lahn im Gebiet des Taunus. Bekannt ist Villmar vor allem durch den viele Jahrhunderte währenden Abbau des edlen Lahnmarmors. Davon zeugt auch die imposante, rein aus Marmor bestehende Brücke in Villmar, welche den Taunus mit der Westerwaldseite der Lahn verbindet.

Vom Parkplatz an der Johann-Christian-Senckenberg-Schule in der Ferdinand-Dirichs-Straße aus wandert man kurz durch ein Wohngebiet in Villmar und dann hinab in das schöne Lahntal. Nun folgt man dem Verlauf der Lahn, immer direkt am Ufer entlang und unter der sehenswerten alten Marmorbrücke hindurch wieder zurück bis nach Villmar.

Durch kleine schmale Gassen geht es durch den Ort und aufwärts zum Galgenberg mit Schutzhütte, gleichzeitig der höchste Punkt dieser Wanderung mit schöner Fernsicht über den Taunus.

Von hier aus wandert man dann für ein kurzes Wegstück durch schönen Wald bevor der Wegverlauf wieder hinaus auf freies Feld führt. Der Rückweg bis nach Villmar geht dann weiter durch offene Landschaft, vorbei an einigen Bauernhöfen und immer mit guter Fernsicht, bis man den Ausgangspunkt wieder erreicht.

Villmar liegt rund zehn Kilometer östlich von Limburg im Lahntal. Naturräumlich umfasst das südwestliche Gemeindegebiet die Villmarer Bucht, eine nahezu ebene, sich nach Westen öffnende 2–3 km breite Terrassenflur in 160–180 m Höhenlage, in welche das enge, gewundene Untertal der Lahn ca. 50 m tief eingeschnitten ist. Nördlich davon schließt sich das etwas höher (220–260 m) gelegene waldreichere Weilburger Lahntalgebiet mit dem Weilburger Lahntal und der Gaudernbacher Platte an, wo sich der Ackerbau auf einzelne Lößinseln beschränkt. Im Südosten erhebt sich der ebenfalls stärker bewaldete nordwestliche Teil des Taunus mit dem Villmarer Galgenberg (277 m) als dessen weithin sichtbaren westlichsten Vorposten nach dem Limburger Becken.

Vgwort